Radprofi Tony Martin ist Vater geworden

Tony Martin ist als letzter Radprofi im Trainingslager seines neuen Katusha-Alpecin-Teams in Calpe eingetroffen. Die Verspätung in Spanien hatte einen guten Grund: Am vergangenen Freitag ist der vierfache Zeitfahr-Weltmeister zum ersten Mal Vater geworden.

|
Tony Martin freut sich über Nachwuchs. Foto: arifoto UG

Tony Martin ist als letzter Radprofi im Trainingslager seines neuen Katusha-Alpecin-Teams in Calpe eingetroffen. Die Verspätung in Spanien hatte einen guten Grund: Am vergangenen Freitag ist der vierfache Zeitfahr-Weltmeister zum ersten Mal Vater geworden.

Nicht nur privat, auch sportlich steht der 31 Jahre alte Martin vor neuen Herausforderungen. „Ich kann Teil eines neuen Projektes werden und mithelfen, das Team neu auszurichten. Katusha beschreitet mit seinem deutschen Partner einen klaren Weg. Ich bin von dem Projekt überzeugt - Altlasten interessieren mich nicht“, sagte Martin der Deutschen Presse-Agentur.

Martins neuer Arbeitgeber, ab 2017 vom Bielefelder Sponsor Alpecin mitfinanziert, hat nicht das beste Image. In den Vorjahren begleiteten Doping-Vorwürfe die einstige russische Mannschaft, die jetzt mit Schweizer Lizenz fährt. Vor drei Jahren erstritt das Team seine wegen Dopings entzogene World-Tour-Lizenz vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS zurück.

Homepage Martin

Team-Homepage

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Der neue Ulmer Theater-Intendant stellt sein Leitungsteam vor

Kay Metzger, der künftige Intendant, hat sein Leitungsteam vorgestellt. Den Schauspielchef kennt das Publikum: Jasper Brandis hat im Großen Haus schon „Kasimir und Karoline“ inszeniert. weiter lesen