Psychologie: So klappt es mit den Hausaufgaben

Was hat Batman mit Hausaufgaben zu tun? Unter Umständen kann zumindest sein Fledermaus-Kostüm die Hausaufgaben beflügeln. Meinen Psychologen.

|
 Foto: 

Der Joker war kein Problem, der Pinguin nicht und Two-Face auch nicht. Batman erledigt sie alle. Doch gilt das auch für den absoluten Endgegner aus ach-so-vielen Kindheiten? Die Hausaufgaben? Psychologen der Universität von Pennsylvania haben das untersucht. Und sie kommen zu einem klaren Ja. Sie raten deshalb genervten Eltern: Bockt das Kind bei den Hausaufgaben (oder auch anderen unangenehmen Arbeiten), dann sollte es einfach in ein Superhelden-Kostüm gesteckt werden. Klingt beknackt, hilft aber.

Dahinter steckt vermutlich ein einfacher psychologischer Effekt: Superheldenumhang und -maske erleichtern es den Kindern, sich von sich selbst zu distanzieren und in die fremde Rolle zu schlüpfen. Sie beurteilen dann quasi von außen ihr Verhalten. Die Folge des von den Psychologen „Batman-Effekts“ genannten Phänomens: Die Kinder quengeln nicht mehr über komplizierte Bruchrechnungen und monotone Vokabellisten, sondern fragen sich: Würde Batman die Aufgabe erledigen? Die Antwort liegt auf der Hand.

Vermutet wird nun, dass der „Batman-Effekt“ auch für Erwachsene gilt. Andere Studien deuten es das zumindest an. Dabei gibt es überhaupt keinen Grund, auf die Forschungsergebnisse zu warten. Wer Mühe hat, seine Aufgaben zu erledigen, der kann doch schon jetzt in ein Superheldenkostüm schlüpfen. Batman würde doch auch nicht auf Wissenschaftler warten.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Der neue Ulmer Theater-Intendant stellt sein Leitungsteam vor

Kay Metzger, der künftige Intendant, hat sein Leitungsteam vorgestellt. Den Schauspielchef kennt das Publikum: Jasper Brandis hat im Großen Haus schon „Kasimir und Karoline“ inszeniert. weiter lesen