Phil Collins' erste Frau sauer wegen Autobiografie

Der britische Sänger Phil Collins (65) hat Ärger mit seiner Ex-Frau Andrea Bertorelli. Sie gehe gerichtlich gegen die im Oktober erschienene Autobiografie des Musikers vor, kündigte Bertorelli, Collins' einst erste Frau, in britischen Medien an.

|
Phil Collins verärgert mit seiner Autobiografie „Not Dead Yet“ (deutscher Titel: „Da kommt noch was“) seine Ex-Frau Andrea Bertorelli. Foto: Bernd Weissbrod

Der britische Sänger Phil Collins (65) hat Ärger mit seiner Ex-Frau Andrea Bertorelli. Sie gehe gerichtlich gegen die im Oktober erschienene Autobiografie des Musikers vor, kündigte Bertorelli, Collins' einst erste Frau, in britischen Medien an.

Sie sei schon häufiger als Familienzerstörerin und schlechte Mutter dargestellt worden. Collins' neuestes Buch „Not Dead Yet“ (deutscher Titel: „Da kommt noch was“) habe aber mit falschen Darstellungen das Fass zum Überlaufen gebracht. Eine Stellungnahme von Collins' Management war zunächst nicht zu erhalten.

Das Paar hatte 1975 geheiratet; die Ehe hielt aber nur fünf Jahre. Collins war dreimal verheiratet und lebt inzwischen wieder mit seiner dritten Frau Orianne zusammen. Er wurde in den 80er Jahren mit der Band Genesis berühmt und verkaufte mehr als 250 Millionen Platten. Damit zählt er zu den weltweit erfolgreichsten Musikern. Trotz gesundheitlicher Probleme plant er eine Comeback-Tour mit dem Titel „Not Dead Yet, Live“ - auch mit Auftritten in Deutschland.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Drama von Eislingen: Opfern die Kehle durchgeschnitten

Drei Tote in Eislinger Tiefgarage: Der mutmaßliche Täter hat seiner Noch-Ehefrau und deren Freund mit einem Küchenmesser die Kehle durchgeschnitten und sich offenbar durch einen Kopfschuss selbst getötet. weiter lesen