Pariser „Bataclan“ wird mit Sting-Konzert wiedereröffnet

Die Pariser Konzerthalle „Bataclan“, die vor einem knappen Jahr von islamistischen Terroristen angegriffen worden war, wird am 12. November mit einem Konzert des britischen Sängers Sting (65) wiedereröffnet.

|
Sting setzt ein Zeichen. Foto: Daniel Bockwoldt

Die Pariser Konzerthalle „Bataclan“, die vor einem knappen Jahr von islamistischen Terroristen angegriffen worden war, wird am 12. November mit einem Konzert des britischen Sängers Sting (65) wiedereröffnet.

Das gab der Sänger am Freitag bekannt und bestätigte damit einen Bericht des französischen Fernsehsenders BFMTV: „Es geht erstens darum, diejenigen zu ehren, die ihr Leben (...) verloren haben, und zweitens, das Leben und die Musik zu feiern, die dieses historische Theater repräsentiert.“

Alle Einnahmen des Konzerts sollen einem Hilfsfond für die Opfer der Anschläge zugutekommen. „Wir hoffen, das Andenken genauso wie den lebenbejahenden Geist derjenigen zu respektieren, die gestorben sind“, betonte Sting in einer Mitteilung. Eintrittskarten für das Konzert sollen ab dem 8. November online verkauft werden. Der ehemalige The Police-Sänger wird von einer dreiköpfigen Band begleitet werden und Songs aus seinem neuen Album „57th & 9th“ spielen.

Nach der Terrorattacke vor einem Jahr blieb der Musikclub geschlossen und wurde umfassend renoviert. Der Stil des Ortes sollte dabei gewahrt werden, wie das Team betonte: „Wir wollen seine Wärme und Geselligkeit beibehalten.“ Bisher war das erste Konzert für den 16. November angekündigt, ein Auftritt des britischen Sängers Pete Doherty.

Anhänger der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hatten am 13. November 2015 in Paris 130 Menschen getötet. Die Terroristen schossen im „Bataclan“ sowie in Bars und Restaurants wahllos auf Menschen. Am Nationalstadion Stade de France sprengten sich während des Fußball-Länderspiels Frankreich-Deutschland drei Attentäter in die Luft. Allein beim Anschlag auf die Konzerthalle starben 90 Menschen.

Die Stadt Paris will am ersten Jahrestag an den Orten der Attentate Tafeln mit den Namen der Opfer aufhängen. Geplant ist ein „zurückhaltendes Gedenken“, zu dem nach Angaben von BFMTV auch die Mitglieder der Band Eagles of Death Metal erwartet werden, die auf der Bühne des „Bataclan“ standen, als die Terroristen das Feuer eröffneten.

Sting auf Twitter

Website Sting

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mieter entsetzt über Kahlschlag in grüner Oase

Mieter einer Villa am Michelsberg sind entsetzt über den Kahlschlag ihrer Grünflächen, die eine Oase für Pflanzen und Tiere gewesen sein soll. Die Ulmer Wohnbaugenossenschaft UWS hat die Maßnahmen angeordnet. weiter lesen