NOTIZEN vom 8. März 2013

|

Löwe tötet Tierpflegerin

Eine Tierpflegerin ist in Kalifornien von einem Löwen tödlich verletzt worden. Die 26-Jährige sei in dem Gehege der Raubkatze angegriffen worden, berichtete der Sender CNN unter Berufung auf die Behörden. Ein anderer Pfleger habe vergeblich versucht, den Löwen von seinem Opfer wegzulocken, hieß es. Nach Angaben des Leiters des privaten Wildgeheges im Bezirk Fresno wurde das Tier erschossen. Die Frau erlag noch im Gehege ihren schweren Verletzungen.

Schulbesuch gewonnen

Ein Dreijähriger in den Vereinigten Arabischen Emiraten hat bei einer Tombola ein achtjähriges Stipendium für eine Privatschule gewonnen. "Hamdan ist ganz begeistert", sagte der Vater des Glückspilzes, Khalfan Al Hassani, nach einer ersten Schulbesichtigung in Al Ain. Das Stipendium umfasst eine komplette Primarschul-Ausbildung nach britischen Standards an der Al Ain International School. Das Schulgeld für diese Zeit würde umgerechnet 66 000 Euro betragen.

Hepatitis vom Arzt

Ein drogenabhängiger Arzt hat in Australien 55 Patienten mit Hepatitis-C angesteckt. Ein Gericht in Melbourne verurteilte den 63-jährigen Anästhesisten jetzt zu 14 Jahren Gefängnis. Der Mann hatte sich selbst ein Schmerz- und Beruhigungsmittel injiziert. Er verwendete dann die selben Nadeln, um das Mittel seinen Patienten in einer Klinik für Familienplanung zu spritzen. Bislang gibt es keinen wirksamen Impfstoff gegen die Viruserkrankung Hepatitis-C.

Maus attackiert Schlange

Mit einer Attacke gegen eine Schlange hat eine Maus in einem chinesischen Zoo versucht, eine andere Maus zu retten. Wärter im Tierpark von Hangzhou hatten mehrere Mäuse ausgesetzt, um die Schlangen nach dem Winterschlaf zu füttern. Eine Viper wollte den nager gerade verschlingen, als eine furchtlose Artgenossin die Schlange attackierte. Vergeblich - das Reptil verschlang sein Opfer. Die mutige Maus wurde von einer anderen Schlange gefressen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zwölf Namen für die neuen Ulmer Straßenbahnwagen

Die neuen Straßenbahnwagen der Linie 2 werden nach Männern und Frauen benannt, die mit Ulm in Verbindung stehen. So war es auch schon beim Combino. weiter lesen