NOTIZEN vom 23. März

|

Schüler brutal verprügelt

Ein 14-Jähriger ist in Memmingen (Unterallgäu) auf einer belebten Straße von fünf Jugendlichen brutal zusammengeschlagen worden. Er musste mit einer schweren Gehirnerschütterung, einem Nasenbeinbruch und einer gebrochenen Rippe ins Krankenhaus gebracht werden. Eine Autofahrerin sah den Überfall und hielt an. Als sie aus dem Auto stieg, flüchteten die 14 bis 16 Jahre alten Täter. Das Opfer kannte die Angreifer offenbar nicht.

Kurzes Lotto-Glück

Für ein paar Stunden haben sich 300 dänische Lottospieler als Milliardäre gefühlt. Nach der Ziehung verschickte die Lottogesellschaft an die Gewinner kleinerer Beträge versehentlich eine Mail mit Glückwünschen zu einer Milliardensumme, räumte ein Sprecher ein. Zu den "Glückspilzen" gehörte auch Flemming Dahl, der sich zunächst über drei Milliarden Euro freute. "Mein Herz ist gesprungen, ich habe an alle Dinge gedacht, die ich mit dem Geld mache: Mit der Familie in den Urlaub fahren, ein neues Haus, neues Auto . . .", sagte er. Sein Traum vom Milliardär währte 90 Minuten.

Nashorn-Dieb im Visier

Nach dem Diebstahl von Nashorn-Hörnern aus einem Offenburger Museum im Februar hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Der Brite war mit zwei Landsleuten in eine Polizeikontrolle geraten, weil das Trio in einem gestohlenen Auto saß. Den Beamten fiel die Ähnlichkeit mit Phantombildern auf. Nashorn-Pulver gilt in Asien als Potenzmittel. Für 100 Gramm werden 2000 Euro gezahlt.

Ölgefahr gebannt

Die Gefahr einer Umweltkatastrophe durch auslaufendes Schweröl der gekenterten "Costa Concordia" ist gebannt. Noch gestern sollte der letzte Treibstoff aus dem am 13. Januar havarierten Kreuzfahrtschiff abgepumpt sein. Der Bürgermeister der Insel Giglio, Sergio Ortelli, sagte, das Wasser sei Messungen zufolge kristallklar geblieben. Gestern Abend wurden drei weitere Leichen im Wrack geortet. Bisher wurden 25 Tote geborgen, sieben Menschen galten noch als vermisst.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Laster reißt Ampeln am Bahnhof um - Straßenbahn steht still

Ein Lkw hat in der Friedrich-Ebert-Straße eine Ampel umgerissen. Die Straße war auf Höhe des Bahnhofs gesperrt. Straßenbahn und Busse hatten massive Verspätung. weiter lesen