NOTIZEN vom 15. September

|
Selten: Silbergibbon-Baby. Foto: dpa

Bus prallt auf Tanklaster Beim Zusammenstoß eines Busses mit einem Tanklaster sind gestern in Afghanistan mindestens 50 Menschen ums Leben gekommen. Sechs weitere Menschen seien verletzt worden, sagte der Vize-Gouverneur der zentral gelegenen Provinz Ghasni. Der Unfall ereignete sich am frühen Morgen auf der Straße zwischen der Hauptstadt Kabul und der südafghanischen Stadt Kandahar. Die Fahrzeuge fingen durch den Zusammenprall Feuer. Einen Anschlag schloss die Polizei aus.

Unwetter in Indien

Mindestens 28 Menschen sind bei schweren Monsun-Regenfällen und Erdrutschen im indischen Himalaya-Bundesstaat Uttarakhand gestorben. Mehrere Dorfbewohner würden noch vermisst, teilte die Polizei gestern mit. Das Unwetter habe zahlreiche Häuser und Straßen in der Gebirgsregion in der Nacht zerstört oder beschädigt.

Pilzsammler findet Leiche

Grausiger Fund bei Darmstadt (Hessen): Ein Pilzsammler hat in einer Waldschneise eine Leiche ohne Kopf und Beine entdeckt. Der Mann meldete am Donnerstagabend einen verdächtig verpackten Gegenstand, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Die Überprüfung ergab, dass es sich um einen menschlichen Torso handelte, der mutmaßlich schon vor einiger Zeit in der Gemarkung Nieder-Beerbach abgelegt wurde. Die Ermittler ordneten eine Obduktion an.

Silbergibbon-Nachwuchs

Seltener Nachwuchs im Münchner Tierpark Hellabrunn: Im August kam ein Silbergibbon-Baby zur Welt. Die 15-jährige Mutter Pangrango bekam zum vierten Mal Nachwuchs, teilte der Zoo gestern mit. Die Primatenart ist vom Aussterben bedroht. Ihre Besonderheit: Arme, die zweieinhalb Mal länger werden als ihr Rumpf.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neubaustrecke: Risse im renovierten Haus

Bewohner am Michelsberg haben nach den Sprengungen und Bohrungen Schäden an ihren Häusern gemeldet. weiter lesen