Mehrere Beben am Pazifischen Feuerring

|

Ein starkes Erdbeben hat gestern Nachmittag (Ortszeit) das gebirgige Zentrum von Taiwan erschüttert. Die nationale Wetterbehörde ordnete das Beben bei einer Stärke von 6,3 ein, die US-Erdbebenwarte USGS bei 6,2. Nach Angaben der Behörden lag das Epizentrum rund 20 Kilometer südöstlich der Stadt Puli im Landkreis Nantou.

Die Erdstöße lösten Erdrutsche aus. Ein Bergsteiger wurde laut Taiwans Nationaler Feuerwehrbehörde von herabstürzendem Gestein erschlagen, zwei weitere Kletterer wurden schwer verletzt. Lokale Medien berichteten von zerstörten Autos, zersplittertem Fensterglas in Gebäuden und Gas-Lecks im Inselzentrum.

Die Insel liegt am so genannten Pazifischen Feuerring, wo mehrere Erdplatten aneinandergrenzen. Verschiebungen jener Platten entladen sich häufig mit Erdbeben und Vulkanausbrüchen. Entlang dieses Gürtels liegt etwa die Hälfte aller aktiven Vulkane weltweit.

Im Süden der Philippinen, ebenfalls auf dem Feuerring, hatte die Erde nur wenige Stunden zuvor heftig gebebt. Nach Angaben des Philippinischen Instituts für Vulkanologie und Seismologie hat das Beben eine Stärke von 5,7.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Google & Co: Müssen die Internetgiganten zerschlagen werden?

Google, Amazon, Facebook: Die Digitalisierung hat Firmen hervorgebracht, die kaum Konkurrenz haben. In der analogen Wirtschaft gibt es dafür ein Wort: Monopol. weiter lesen