Maite Kelly und Mann Florent trennen sich

|
Maite Kelly hat sich nach zwölf Jahren Ehe von ihrem Mann Florent getrennt. Foto: Britta Pedersen  Foto: 

Die Sängerin Maite Kelly (38) hat sich nach zwölf Jahren Ehe von ihrem Mann Florent getrennt. „Lebensbrüche gehören zum Leben dazu. Die Herausforderung ist, damit umzugehen“, sagte die Musikerin am Freitagabend in der WDR-Sendung „Kölner Treff“.

Die beiden hätten im Sommer entschieden, „dass wir als Frau und Mann einen gemeinsamen Weg nicht weitergehen werden, aber als Eltern immer noch die gleichen Werte teilen“. Das Paar hat drei gemeinsame Kinder im Alter von drei, neun und elf Jahren.

Kelly erklärte, sie wolle weiter Marketing-Chefin in der Firma ihres Ehemanns bleiben, der während der Live-Sendung im Publikum saß. „Es ist noch sehr viel Liebe und Achtung da.“ Das Paar habe sich pädagogische Hilfe geholt. „Sie hilft uns, das neue Miteinander zu lernen.“ Zuvor hatte die 38-Jährige auf ihrer Facebook-Seite die Trennung verkündet. Die beiden waren seit 15 Jahren zusammen und zwölf Jahre verheiratet.

Kelly wurde in den 1990er Jahren als Mitglied der Kelly Family („An Angel“) bekannt und war in den vergangenen Jahren als Solo-Künstlerin und Moderatorin unterwegs.

Post auf Facebook

Kölner Treff, ab ca. 16:00

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bahnhof Senden: Steg statt Unterführung

Durchbruch: Die Sendener können künftig im Bereich des Bahnhofes die Gleise queren. Statt dem geplanten Tunnel wird eine Überführung gebaut. weiter lesen