Leute im Blick vom 5. März 2013

|
Vorherige Inhalte
  • Anna Loos wehrt sich gegen Pöbeleien. Foto: dpa 1/3
    Anna Loos wehrt sich gegen Pöbeleien. Foto: dpa
  • Jeremy Irons lobt die deutsche Mülltrennung. Foto: dpa 2/3
    Jeremy Irons lobt die deutsche Mülltrennung. Foto: dpa
  • Thomas Gottschalk ist zu seinen Anfängen zurückgekehrt. Foto: dpa 3/3
    Thomas Gottschalk ist zu seinen Anfängen zurückgekehrt. Foto: dpa
Nächste Inhalte

Jeremy Irons

Der Oscar-Preisträger Jeremy Irons ist ein Fan der deutschen Mülltrennung. "Besonders in Deutschland hat sich ja viel getan. Ihr seid vorbildlich, was etwa die Mülltrennung betrifft", sagte er dem Nachrichtenmagazin "Focus". Der 64 Jahre alte Schauspieler engagiert sich weltweit gegen Umweltverschmutzung. Vergangenes Jahr drehte er einen Dokumentarfilm zum globalen Müllproblem.

Anna Loos

Die Schauspielerin und Sängerin Anna Loos (42) wehrt sich gegen Pöbeleien auf ihrer Facebook-Seite. "An alle Mitmenschen, die hier auf meiner Seite Ihre Langeweile bekämpfen und Ihren Frust ablassen wollen: Ich werde Euch löschen und ignorieren!", schrieb Loos gestern in dem sozialen Netzwerk. Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung berichtet, Loos sei von anonymen Nutzern als "abgehobener Superstar" und "arrogante Schlampe aus dem Osten" bezeichnet worden. Am Montag war von diesen Kommentaren im Netz nichts mehr zu lesen. Den Übeltätern empfahl Loos, sich lieber sinnvoll zu engagieren - zum Beispiel gegen Armut und Krankheiten in Afrika. Loos ist Frontfrau der Band Silly und mit dem Schauspielerkollegen Jan Josef Liefers ("Tatort") verheiratet.

Königin Elizabeth II.

Queen Elizabeth II. ist gestern, nach einem Tag im Krankenhaus, wieder nach Hause zurückgekehrt. In einem roten Mantel und frisch frisiert verließ die 86 Jahre alte Monarchin am Nachmittag lächelnd das King-Edward-VII-Krankenhaus im Herzen Londons. Sie war dort seit Sonntag wegen einer Magen-Darm-Grippe behandelt worden. Es habe sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme gehandelt, teilte der Buckingham Palast mit. Die Queen sagte dennoch alle weiteren Termine für die laufende Woche ab, darunter eine Reise nach Rom.

Thomas Gottschalk

Entertainer Thomas Gottschalk (62) ist zu seinen Anfängen zurückgekehrt und hat ein Gastspiel beim Radiosender "Bayern 3" gegeben, wo seine Karriere einst begann. Er moderierte am Sonntag die zweistündige Sendung "Kultabend" mit vielen Erinnerungen und viel Nostalgie. "Es ist nicht mehr so, wie es mal war", musste Gottschalk feststellen. "Man macht Radio jetzt im Stehen."

Heidi Klum

Topmodel Heidi Klum (39) soll Medienberichten zufolge Jurorin in der US-Castingshow "Americas Got Talent" werden. In letzter Minute habe man das Model als vierte Jurorin für die Show - zu vergleichen mit der deutschen Version "Das Supertalent" - verpflichten können, schreibt das Promiportal "TMZ.com".

Jamie Lynn Spears

Wenige Wochen nachdem die Verlobung von US-Popsängerin Britney Spears (31) geplatzt ist, hat nun ihre Schwester den Schritt gewagt. Die Schauspielerin Jamie Lynn Spears (21) habe sich mit ihrem Freund Jamie Watson verlobt, berichteten US-Medien. Jamie Spears veröffentlichte ein Foto beim Kurznachrichtendienst Twitter, das sie mit dem Verlobungsring zeigt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amok-Anlage in List-Schule vor dem Austausch

Die Stadt Ulm reagiert auf ständige Fehlalarme in der List-Schule: Falls die elektronische Steuerung nicht sauber repariert werden kann, kommt ein neues System. weiter lesen