Leute im Blick vom 5. Januar

|

Brigitte Bardot

Frankreichs Filmlegende Brigitte Bardot (78) macht einen auf Gérard Depardieu (64): Die streitbare Tierschützerin will einen russischen Pass beantragen, wenn zwei kranke Elefanten in einem Zoo in Lyon wie angeordnet eingeschläfert werden. Wenn die Elefanten Baby und Népal "getötet" würden, werde sie die russische Staatsbürgerschaft beantragen, "um aus diesem Land zu fliehen, das nur noch ein Tierfriedhof ist", schrieb Bardot gestern. Depardieu, der Frankreich aus Steuergründen verlässt, hatte am Donnerstag von Russlands Präsident Wladimir Putin die russische Staatsbürgerschaft erhalten; seinen Nationalitätenwechsel hat er gestern bestätigt. Behörden haben die Einschläferung der im Zoo von Lyon lebenden Tiere angeordnet, weil sie an Tuberkulose erkrankt sind.

Daniel Küblböck

Der Sänger Daniel Küblböck (27) trauert um seinen älteren Bruder. "Ich wünsche ihm, bei Gott im Himmel, seinen ewigen Frieden", hieß es in einer von Küblböcks Unternehmen gestern in Dachau bei München verbreiteten Stellungnahme. Nach Berichten von "Bild" und "Bunte" war der 28-jährige Bruder Michael am Donnerstag tot in seiner Berliner Wohnung gefunden worden, vermutlich sei er an einer Überdosis Drogen gestorben.

George Lucas

"Star Wars"-Produzent George Lucas (68) hat sich verlobt. Das berichtete der "Hollywood Reporter" unter Berufung auf einen Sprecher des Medienkonzerns Lucasfilm. Mit der über 20 Jahre jüngeren TV-Moderatorin und Managerin eines Animationsfilm-Studios ist Lucas seit 2006 zusammen.

"SEVENTEEN"]Helen Mirren

Die britische Oscar-Preisträgerin Helen Mirren hat jetzt in Hollywood einen festen Platz. Am Donnerstag (Ortszeit) enthüllte die 67-Jährige eine Sternenplakette auf dem berühmten "Walk of Fame". Sie hat den 2488. Stern.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Nach tödlichem Unfall bei Aufhausen: Ermittler suchen weitere Zeugen

Nach dem schweren Verkehrsunfall vergangenen Woche, bei dem ein 28-Jähriger zwischen Aufhausen und Königsbronn ums Leben kam, sucht die Polizei weiter Zeugen. weiter lesen