Kreis Wesel ist die „Blitz-Hauptstadt“ 2016

|
Vorherige Inhalte
  • Im vergangenen Jahr hat es in Deutschland vergleichsweise wenig geblitzt. Foto: Matthias Habel 1/5
    Im vergangenen Jahr hat es in Deutschland vergleichsweise wenig geblitzt. Foto: Matthias Habel Foto: 
  • Prinzipiell gilt: Im bergigen Süden Deutschlands schlägt der Blitz häufiger ein als im Norden. Foto: Bernd März 2/5
    Prinzipiell gilt: Im bergigen Süden Deutschlands schlägt der Blitz häufiger ein als im Norden. Foto: Bernd März Foto: 
  • Für die Statistik registrieren Messstationen jeden Blitz, der die Erde erreicht, egal ob über Gebäude, Baum, Mast oder direkt in den Boden. Foto: arifoto UG 3/5
    Für die Statistik registrieren Messstationen jeden Blitz, der die Erde erreicht, egal ob über Gebäude, Baum, Mast oder direkt in den Boden. Foto: arifoto UG Foto: 
  • Die Einschläge werden in der Karlsruher Blitzzentrale des Siemens-Konzerns registriert. Foto: Friso Gentsch 4/5
    Die Einschläge werden in der Karlsruher Blitzzentrale des Siemens-Konzerns registriert. Foto: Friso Gentsch Foto: 
  • Freuen dürfen sich über die wenigen Blitze die Versicherer. Foto: Marcus Führer 5/5
    Freuen dürfen sich über die wenigen Blitze die Versicherer. Foto: Marcus Führer Foto: 
Nächste Inhalte

Der Kreis Wesel darf sich Blitz-Hauptstadt 2016 nennen. Auf einen Quadratkilometer Kreisfläche kamen dort im vergangenen 4,1 Einschläge - mehr als in allen anderen Kreisen und Städten, gab der Blitz-Informationsdienst in Karlsruhe bekannt.

Eigentlich sei der Landkreis Wesel eine blitzarme Region - und somit Überraschungssieger. Der Kreis konnte mit sehr heftigen Gewittern im Mai und Juni punkten. Auf Platz Zwei kam Aschaffenburg in Bayern, auf dem dritten Platz landete - unweit von Wesel - Borken in Nordrhein-Westfalen. Am wenigsten blitzte es in Flensburg, Fürth und in Frankfurt/Oder.

Insgesamt machte sich das eindrucksvolle Wetterphänomen im vergangenen Jahr in Deutschland rar: Mit 432.000 Blitzen schlugen so wenige ein wie seit 1999 nicht mehr. 2015 waren noch rund 550.000 Blitze am Himmel zu beobachten. 2014 waren es 623.000. Es gab aber auch schon Jahre wie 2007, in denen mehr als eine Million Blitze in Deutschland einschlugen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Geisterfahrer sorgt für Vollsperrung der A 8 nach tödlichem Unfall

Am frühen Freitagmorgen ist es durch einen Geisterfahrer zu einem tödlichen Unfall auf der A 8 bei Leipheim gekommen. Die Autobahn in Richtung München musste für mehrere Stunden voll gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden. weiter lesen