Heinz Strunk mit Wilhelm-Raabe-Literaturpreis geehrt

Der Schriftsteller Heinz Strunk ist mit dem Wilhelm-Raabe-Literaturpreis ausgezeichnet worden. Der 54-Jährige erhielt den mit 30 000 Euro dotierten Preis am Sonntag im Staatstheater Braunschweig für seinen Roman „Der goldene Handschuh“.

|
Heinz Strunk 2016 auf der Buchmesse in Leipzig. Foto: Hendrik Schmidt

Der Schriftsteller Heinz Strunk ist mit dem Wilhelm-Raabe-Literaturpreis ausgezeichnet worden. Der 54-Jährige erhielt den mit 30 000 Euro dotierten Preis am Sonntag im Staatstheater Braunschweig für seinen Roman „Der goldene Handschuh“.

Strunk, der als Autor des Romans „Fleisch ist mein Gemüse“ vielen eher aus dem komödiantischen Bereich bekannt ist, wagte sich 2016 mit dem Werk „Der goldene Handschuh“ auf ein neues Terrain. Der Roman über die gleichnamige Reeperbahn-Absturzkneipe erzählt die Geschichte des Hamburger Serienmörders Fritz Honka, dessen Leben sich um Alkoholexzesse, Sex und Gewalt drehte.

Strunk dringe ohne Sozialvoyeurismus in Dimensionen vor, an denen sich schon lange kein deutscher Autor mehr versucht habe, begründete die Jury ihre Entscheidung. „Er nutzt die gut recherchierte Geschichte des Hamburger Frauenmörders Fritz Honka für eine intime Begegnung mit den sozial Ausgeschlossenen der deutschen Nachkriegsgesellschaft.“

Der Wilhelm-Raabe-Literaturpreis zählt zu den angesehensten literarischen Auszeichnungen in Deutschland. Gestiftet wird er von der Stadt Braunschweig und dem Deutschlandfunk. Zu den bisherigen Preisträgern gehören Marion Poschmann und Sibylle Lewitscharoff. Im vergangenen Jahr ging der Preis an den österreichischen Schriftsteller Clemens J. Setz.

Infos zum Preis

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neue Wege am Ulmer Hauptbahnhof: Rund um Stege und Gleise

Die Fußgänger am Hauptbahnhof müssen sich wieder umgewöhnen. Probleme gibt es vor allem, wenn vorgegebene Wege nicht eingehalten werden. weiter lesen