GZSZ-Star Schlönvoigt freut sich über Ende der Fanpost

|
Jörn Schlönvoigt ist froh, dass er heute mit seinen Fans digital kommunizieren kann. Foto: Patrick Seeger

"Die Zeit der Fanpost per Briefträger ist vorbei - und ich bin froh darüber", sagte Schlönvoigt der Deutschen Presse-Agentur bei einem Fantreffen im Europa-Park in Rust bei Freiburg.

"In der Anfangsphase von GZSZ kamen jeden Tag 1000 Fanbriefe. Vom Briefe- und Briefmarkenablecken hatte ich eine wunde Zunge." Nun könne er auf digitalem Wege Fans direkt antworten und mit ihnen kommunizieren: "Das ist eine tolle Form, mit Leuten jederzeit in Kontakt zu sein." Zudem schone es die Umwelt.

Schlönvoigt spielt bei GZSZ seit 2004 eine der Hauptrollen. Zudem ist der Berliner als Sänger aktiv. Im Oktober bringt er sein drittes Album mit 15 neuen selbst geschriebenen Liedern auf den Markt.

In der täglichen Fernsehserie werde er bleiben, sagte Schlönvoigt. "Es ist eine Serie, die sich immer weiter entwickelt und neu erfindet. Und die Dreharbeiten mit dem Team machen großen Spaß." Zudem sei die Reaktion der Zuschauer positiv. Täglich bekomme er zahlreiche digitale Nachrichten, die er auch beantworte, unter anderem über Facebook und Instagram sowie bei Fantreffen.  

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zwölf Namen für die neuen Ulmer Straßenbahnwagen

Die neuen Straßenbahnwagen der Linie 2 werden nach Männern und Frauen benannt, die mit Ulm in Verbindung stehen. So war es auch schon beim Combino. weiter lesen