Gitta Saxx und die Schuldenfalle

Das Model Gitta Saxx (51) möchte nach der eigenen überstandenen Privatinsolvenz nun anderen Menschen in finanzieller Notlage helfen.

|
Fotomodel Gitta Saxx hat Höhen und Tiefen erlebt. Foto: Peter Kneffel

Das Model Gitta Saxx (51) möchte nach der eigenen überstandenen Privatinsolvenz nun anderen Menschen in finanzieller Notlage helfen.

„Nachdem ich aus eigener Erfahrung weiß, wie wichtig ganzheitliche Beratung in einer finanziellen Notlage ist, überlege ich, als Anlaufstelle für Betroffene, die ernsthaft gewillt sind, an ihrer Situation etwas zu verändern, zu agieren“, sagte die 51-Jährige nach Angaben ihrer Münchner PR-Agentur vom Freitag.

Saxx, die Gesicht vieler Werbekampagnen war und im Jahr 2000 zum Playmate des Jahrhunderts gewählt wurde, war nach eigener Aussage acht Jahre lang von einem Guru abhängig und verlor dabei viel Geld. Im Sommer machte sie ihre Insolvenz öffentlich und erhielt nach Agenturangaben viel Zuspruch, Fans hätten sogar zinsfreie Darlehen angeboten. Mithilfe eines Schuldnerberaters wurde das Verfahren Ende September aufgehoben.

Durch die Insolvenz habe sie viel gelernt: „Ich werde die Verantwortung für mein Leben nie mehr abgeben. Ich habe verstanden, dass nur ich für mein Leben verantwortlich bin.“ Selbstkritisch räumte die 51-Jährige ein: „Sicher lernen das die meisten in der Kindheit von den Eltern, doch mein Weg war ein anderer.“

Mitteilung der PR-Agentur

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Prozess gegen Tolu in Istanbul: Vater hofft auf Freilassung

Mehr als sieben Monate nach ihrer Festnahme wird der Prozess gegen die deutsche Journalistin und Übersetzerin Mesale Tolu in der Türkei fortgesetzt. weiter lesen