Gift für die Hochkultur

|
Foto: © paolofusacchia – fotolia.com  Foto: 

Hoffnung für das deutsche Orgelbauer-Gewerbe: Die EU schickt sich an, auf einen Eingriff in das Pfeifenwesen zu verzichten, der womöglich den Untergang der traditionsreichen Branche bedeuten würde. Pfeifen dürfen auch in Zukunft giftig sein, erklärt Joanna Drake, aus der Umweltabteilung der EU-Kommission. Kultur solle in diesem Fall vor Umweltschutz gehen.

 Orgeln, das gehört zur Tradition, sind nicht besonders umweltverträglich.  In den Pfeifen steckt eine Blei-Legierung. Elektro-Geräte, in denen Metalle wie Blei oder Quecksilber verbaut sind, dürfen aber nach einem EU-Gesetz ab 2019 nicht mehr verkauft werden. Und weil die allermeisten Orgeln ihre Luft aus Elektro-Gebläsen beziehen, würde das auch für die Königin der Instrumente gelten.

 Doch Brüssel hat die Sache noch einmal geprüft. Das Ergebnis: „Die meisten Orgelpfeifen bleiben über Jahrhunderte am gleichen Ort, die Austauschrate ist vernachlässigbar.“ Orgelpfeifen seien ein ausgesprochen langlebiges Produkt, so die Erkenntnis. Folglich empfiehlt die Kommission, Orgeln von der Vorschrift auszunehmen.

Alles andere wäre aus deutscher Sicht von Übel. Die Branche beschäftigt zwar nur 1500 Mitarbeiter, ist aber erfolgreich – und hoch angesehen. Auch die Elbphilharmonie in Hamburg ist mit einer Orgel aus heimischer Fabrikation bestückt, gefertigt vom Bonner Traditionshaus Johannes Klais.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bundestagswahl: Es liegt in Ihrer Hand

Jede Stimme zählt, wenn am Sonntag der 19. Bundestag gewählt wird. Er ist die Volksvertretung und damit das wichtigste Organ der Bundesrepublik. Wissenswertes und Unterhaltendes. weiter lesen