George Lucas baut sein Museum in Los Angeles

|
„Star Wars“-Erfinder George Lucas (l) und seine Frau Mellody Hobson in Los bei einer Pressekonferenz über das geplante Museum. Foto: Chris Pizzello

„Star Wars“-Erfinder George Lucas (73) wird sein lange geplantes Museum in Los Angeles bauen. Der Stadtrat der US-Westküstenmetropole gab am Dienstag seine Zustimmung zu dem Projekt.

Damit ist die letzte Hürde für den Bau des „Lucas Museum of Narrative Art“ genommen. Dies sei ein „unglaubliches Geschenk“ des Regisseurs an die Stadt, erklärte der Bürgermeister von Los Angeles, Eric Garcetti, in einer Mitteilung. 

Das Museum soll auf dem Exposition-Park-Gelände in der Filmmetropole gebaut werden. Lucas, der in Nordkalifornien wohnt, hatte zuvor auch das nahe gelegene San Francisco und Chicago in die engere Wahl gezogen. Im Januar wurde dann Los Angeles als Standort genannt. Es sei eine „extrem schwierige“ Entscheidung gewesen, hieß es damals in einer Mitteilung.

Lucas will die Baukosten von etwa einer Milliarde Dollar aus eigener Tasche finanzieren. Der Kern der Kunstsammlung stammt dabei aus dem Privatbestand des „Indiana Jones“-Produzenten. Nach eigenen Angaben interessierte sich Lucas seit seiner Jugend für Malerei, Zeichnungen, Comics und später digitale Kunst und sammelte viele Werke. Zur Sammlung gehören neben vielen Filmkunst-Objekten auch Gemälde von Edgar Degas, Pierre-Auguste Renoir und Norman Rockwell.

Die Grundsteinlegung könnte noch in diesem Jahr erfolgen, wie die „Los Angeles Times“ berichtete. Beauftragt wurde der chinesische Architekt Ma Yansong, der für seine futuristischen Entwürfe bekannt ist.

Webseite des Museums

Bürgermeister von Los Angeles

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmer Weihnachtsmarkt eröffnet am Montag

Kürzer, größer, sicher: 26 Tage dreht sich ab Montag auf dem Ulmer Münsterplatz alles um Glühwein, Wurst und Co. Betonwände sollen vor Terror schützen. weiter lesen