Gedenkfeier für Prinzessin Diana - Grabstätte renoviert

|
Die letzte Ruhestätte von Prinzessin Diana (1997). Foto: Jerome Delay

Die britischen Prinzen William (35) und Harry (32) haben am Wochenende das auf einer Insel liegende Grab ihrer Mutter Diana besucht. Die „Prinzessin der Herzen“ wäre am Samstag 56 Jahre alt geworden.

Die kürzlich aufwendig renovierte Ruhestätte liegt in einem See auf dem Landgut Althorp bei Northampton. Diana starb vor fast 20 Jahren bei einem Autounfall in Paris.

An einem Gottesdienst zum Gedenken an Diana nahmen nach einem Bericht des Senders BBC auch Williams Frau Kate (35) und die Kinder Prinz George (3) und Prinzessin Charlotte (2) teil. Dianas Ruhestätte befindet sich auf dem Stammsitz von Dianas Verwandten, der Familie Spencer. Vor der Renovierung war das Grab überwuchert und vermoost.

Zum Gedenken an Diana wollen die Prinzen eine Statue im Park des Londoner Kensington-Palastes aufstellen lassen. Dort hatte ihre Mutter früher gelebt. Als die beim Volk besonderes beliebte Diana am 31. August 1997 starb, war William 15 und Harry 12 Jahre alt.

Harry berichtete erst vor einigen Wochen, wie sehr er unter dem Tod seiner Mutter gelitten hatte. Er entwickelte Angstzustände und stand mehrmals vor dem Zusammenbruch. Gemeinsam mit William und Kate setzt er sich für den offenen Umgang mit psychischen Problemen ein.

Thronfolger Prinz Charles und Diana hatten sich 1996 nach einem Rosenkrieg scheiden lassen. Charles heiratete seine Dauer-Geliebte Camilla. Der 68-Jährige und Camilla waren am Wochenende in Kanada, um dort an Feiern zur Staatsgründung vor 150 Jahren teilzunehmen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ende der möglichen Jamaika-Koalition kam für viele Ulmer überraschend

Umfrage: Einige Passanten hätten sich eine Einigung gewünscht, manche finden das Handeln der FDP jedoch konsequent. weiter lesen