Ed Sheeran mit Cameo-Auftritt bei „Game of Thrones“

|
Ed Sheeran 2017 bei einem Konzert in Zürich. Foto: Ennio Leanza  Foto: 

Musiker Ed Sheeran (26) hat in der neusten Folge der Fantasy-Saga „Game of Thrones“ einen musikalischen Gastauftritt hingelegt.

In der am Sonntag in den USA ausgestrahlten Episode spielte der Brite einen namenlosen Soldaten, der am Lagerfeuer ein Lied anstimmt. Die zufällig vorbeireitende Arya Stark, gespielt von Maisie Williams, stellt fest: „Das ist ein schönes Lied. Das habe ich noch nie zuvor gehört“, worauf Sheerans Charakter entgegnet: „Es ist ein Neues.“

Der rothaarige Popstar („Castle On The Hill“, „Galway Girl“) postete während der Ausstrahlung Bilder von den Dreharbeiten auf Instagram. Er selbst finde, die Szene sei „anständig“ geworden. „Ich mag sie“, sagte er vor einigen Wochen „Entertainment Tonight“. Die siebte Staffel der Serie läuft in deutscher Übersetzung jeden Montag um 20.15 Uhr auf dem Pay-TV-Sender „Sky Atlantic HD“.

Ausschnitt aus der Serie bei Twitter

Foto auf Instagram

Bericht auf Entertainment Tonight

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kirchen-Schmierereien waren ein Aufschrei gegen Autoritäten

Drogen, Schulversagen und Probleme im Elternhaus: Das waren die Motive eines 20-Jährigen, der im Frühjahr drei Kirchen im Illertal mit Schriftzügen wie „Heil Satan“ beschmiert hatte. Jetzt geht er in eine Langzeittherapie. weiter lesen