Diane Keaton: Auch Schauspieler haben Gefühle

|
Diane Keaton 2017 in Los Angeles bei der 45. Verleihung des AFI Life Achievement Awards. Foto: Chris Pizzello  Foto: 

Auch nach Jahrzehnten im Filmgeschäft ist Hollywood-Star Diane Keaton (71) von Kritik manchmal zermürbt. „Es nervt, dass du ständig von allen um dich herum bewertet wirst“, sagte die amerikanische Schauspielerin der „Bild am Sonntag“.

„Für uns Frauen ist es da sogar noch ein bisschen schlimmer als bei den Männern“, meinte Keaton. „Auch Schauspieler haben Gefühle. Wenn eine Kritik unfair und ungerechtfertigt ist, dann kann dir das den Tag verhageln. Ich glaube, jeder hat ein bisschen Angst davor, bewertet zu werden.“

Sie selber glaube, auch mit 71 „noch nicht durch mit dem Leben“ zu sein, sagte die Oscar-Preisträgerin („Der Stadtneurotiker“). Alte Filme mit sich selber schaue sie durchaus gerne an: „Ich finde es jedes Mal wieder faszinierend, weil es mich sofort in die Zeit zurückversetzt. Ich blicke nicht mit Traurigkeit zurück. Ich genieße es, denn es erinnert mich jedes Mal wieder daran, wie erfüllt mein Leben wirklich ist.“

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bahnhof Senden: Steg statt Unterführung

Durchbruch: Die Sendener können künftig im Bereich des Bahnhofes die Gleise queren. Statt dem geplanten Tunnel wird eine Überführung gebaut. weiter lesen