AUSFLIEGEN: Klettersaison ist eröffnet

|
Geübt wird knapp über dem Boden. Erst später geht es im Laichinger Kletterwald hoch hinaus. Archivfoto

Die Tore zur Lachinger Tiefenhöhle öffnen sich erst am Palmsonntag. Auf den Bäumen nebenan darf allerdings wieder geklettert werden, was das Zeug hält. 174 Elemente, die Besucher bis auf 15 Meter Höhe hinaufführen, warten im Laichinger Kletterwald auf die Besucher.

Natürlich ist alles gut abgesichert, weshalb Eltern keine Angst um ihre Kinder haben müssen. Die müssen allerdings mindestens fünf Jahre alt sein, sonst können sie nicht richtig gesichert werden. Auch Senioren sowie Menschen mit Behinderungen können den Wald aus einer ganz anderen Perspektive entdecken. Nämlich von oben.

Wer mit mehr als zehn Leuten kommt, sollte vorher Klettergurte reservieren. Das ist möglich unter der Telefonnummer 07333/95 00 10. Auf dieser Leitung werden auch alle anderen Fragen beantwortet.

Die Eintrittspreise sind nach Alter gestaffelt, für Familien und Schulklassen gibt es Ermäßigungen. Momentan hat der Erlebnispark allerdings nur am Wochenende geöffnet, und zwar immer von 11 bis 14 Uhr. Ab dem 2. April dann aber jeden Tag 10 bis 16 Uhr.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zwölf Namen für die neuen Ulmer Straßenbahnwagen

Die neuen Straßenbahnwagen der Linie 2 werden nach Männern und Frauen benannt, die mit Ulm in Verbindung stehen. So war es auch schon beim Combino. weiter lesen