Anika Scheibe ist „Das perfekte Model“

Am Ende haben die Zuschauer entschieden: Anika Scheibe aus München ist die Gewinnerin der Model-Coaching-Show „Das perfekte Model“. Im Wettstreit um den ersten Platz lieferte sich die 23-Jährige im großen Finale in der Modehauptstadt Paris einen packenden Zweikampf mit der 22-jährigen Berlinerin Johanna Gerber aus dem Team von Karolína Kurková.

|
Vorherige Inhalte
  • Die vier Finalistinnen: v.l. Jennifer, Anika, Jenny und Johanna 1/2
    Die vier Finalistinnen: v.l. Jennifer, Anika, Jenny und Johanna Foto: 
  • Das große Finale von »Das perfekte Model« 2/2
    Das große Finale von »Das perfekte Model« Foto: 
Nächste Inhalte
Mit jeweils 41 Punkten waren beide nach der Abstimmung der Zuschauer und der  Gastjuroren Michael Michalsky, Guido Maria Kretschmer, Phillipe und David Blond („THE BLONDS“) sowie Philipp Hohmann (Garnier)  gleich auf. Jetzt wurden die Zuschauer zum Zünglein an der Waage: Da 27,0 Prozent der Anrufe für Anika und 25,3 Prozent für Johanna eingegangen waren, wurde die Münchnerin zur Siegerin erklärt. Ihr Preis: Eine Werbekampagne für die Kosmetikfirma „Garnier“, einen exklusiven Vertrag mit der Modelagentur JustWM Models Paris, ein Beautyshooting für die Juni-Ausgabe des Modemagazins „Glamour“ mit dem international renommierten Beautyfotografen Markus Jans und einen hochwertigen Neuwagen.

Der Sieg kam für Anika völlig überraschend: „Wahnsinn, ich kann es noch gar nicht fassen. Wahrscheinlich wache ich jetzt in zwei Minuten auf und dann heißt es: Heute ist das Finale.“  Mentorin Eva Padberg hatte ihrem Schützling aber schon immer gute Chancen ausgerechnet: „Eigentlich war es mir schon klar, dass Anika auch beim Zuschauer sehr gut ankommt, weil ich sie als einen sehr positiven, sympathischen Menschen erlebt habe. Das hat der Zuschauer sicherlich auch gesehen. Ich freue mich sehr für sie. Ich finde auf jeden Fall, dass es die Richtige getroffen hat.“ Im Wettkampf der schönsten Jury Deutschlands gegen Konkurrentin Karolína Kurková sieht sie sich trotzdem nicht als Siegerin: „Man muss ja schon sagen, dass die Punktewertung zum Schluss zwischen Johanna und Anika eigentlich Gleichstand war – von daher sehe ich das als Sieg für uns beide, also für Karolína und mich. Wir sind beide total zufrieden, dass zwei eher editorielle Mädchen am Schluss die Favoritinnen waren.“
 
Die beiden Jurorinnen Eva Padberg und Karolína Kurková betraten beim großen Finale als erste den Laufsteg. Wer „Das perfekte Model“ wird, lag nun aber nicht mehr in ihren Händen, sondern in denen der Zuschauer und der vier Gastjuroren. Die Zuschauer hatten bereits vor der Sendung abgestimmt. Und schon als Moderator Jochen Schropp zu Beginn der Show das Ergebnis des Zuschauervotings verkündete, wurde deutlich, dass die Entscheidung denkbar knapp werden würde: Für die Erstplatzierte hatten 27,0 Prozent, für die Zweitplatzierte 25,3 Prozent und für die Dritt- und Viertplatzierte 24,4 bzw. 23,3 Prozent der Zuschauer angerufen. Welches Mädchen auf welchem Platz lag, blieb zu diesem Zeitpunkt aber noch ein Geheimnis. „Was ich jetzt schon sagen kann: Die beiden Führungspositionen – also 27 Prozent und 25 Prozent – gehören einmal zu Eva und einmal zu Karolína“, verriet Moderator Jochen Schropp. Doch noch war der Wettkampf für die vier Finalistinnen nicht entschieden. Und da alle Mädchen noch Chancen auf den Sieg hatten, war es nun umso wichtiger, bei den anstehenden Prüfungen nochmal alles zu zeigen, was sie in den letzten Monaten von ihren Mentorinnen gelernt haben. Denn auch die vier Gastjuroren konnten die Leistung der Mädchen nochmal mit 0 bis 5 Punkten bewerten.

Bei der ersten Aufgabe standen dann zunächst die Laufsteg-Qualitäten der vier Nachwuchsmodels auf dem Prüfstand - bei einem Live-Walk in den unverwechselbaren Kreationen des Berliner Stardesigners Michael Michalsky. Zu den Klängen der Berliner Sängerin SCHMIDT und unter tosendem Applaus von Familien und Freunden im Publikum präsentierten die Mädchen die Outfits. Bewertet wurde der Walk am Ende von dem kritischsten Zuschauer -  von Michael Michalsky selbst. Der lobte zunächst einmal die Arbeit der Jurorinnen: „Was jetzt hier an Mädchen steht, ist wirklich das Beste aus der ganzen Show und ich finde, Karolína und Eva haben einen hervorragenden Job gemacht.“ Von den vier Finalistinnen konnte den Designer vor allem die 16-jährige Jenny überzeugen, die von ihm als einzige die volle Punktzahl bekam. „Jenny würde ich 5 Punkte geben, weil ich finde, dass sie sehr gut gelaufen ist“, begründete Michael Michalsky seine Entscheidung. Johanna bekam von dem Designer 4 und die beiden Nachwuchsmodels von Eva Padberg, Anika und Jennifer, jeweils 3 Punkte. Dass ihre beiden Mädchen nach der ersten Prüfung vorne lagen, freute auch Mentorin Karolína Kurková, die gerade auf dem Gala Spa Award mit dem „Beauty Idol Award“ ausgezeichnet wurde: „Ich bin sehr happy. Das war ein sehr guter Anfang und ich hoffe, es geht so weiter.“

Auf die nächste Entscheidung konnten die Finalistinnen keinen Einfluss mehr nehmen, denn das Gewinner-Shooting für die Kosmetikfirma „Garnier“ hat bereits vor einigen Wochen in Barcelona stattgefunden. Die Mädchen haben sich dabei alle vier von ihrer schönsten Seite präsentiert. Aber wer konnte den Kunden am meisten von sich überzeugen? Diese Frage sollte nun Gastjuror und Group Product Manager der Firma Garnier Philipp Hohmann beantworten. „Das Ergebnis lässt sich wirklich bei allen sehen“, stellte er zufrieden fest. Doch während die bisher Führende Jenny Jessen von dem Experten nur 3 Punkte bekam, war der Experte von Jennifer Scherman‘s Leistung hellauf begeistert und bewertet ihre Leistung mit 5 Punkten. „Du hast einen herausragenden Job gemacht – in jeglicher Hinsicht“, begründete Hohmann den deutlichen Abstand bei der Punktevergabe zu den anderen drei Finalistinnen. Die 19-Jährige konnte dadurch deutlich aufholen. Doch auch Anika und Johanna, die nach den ersten zwei Runden auf insgesamt 6 Punkte kamen, konnten sich nach wie vor Hoffnungen auf den Sieg machen. Denn noch standen zwei Prüfungen an – und bei der nächsten mussten sie sich dem Urteil von Gastjuror und VOX-„Shopping Queen“-Experte Guido Maria Kretschmer stellen. Schon beim Kampagnen-Shooting in Barcelona hatten die vier Nachwuchsmodels die Aufgabe bekommen, sich innerhalb von einer Stunde für maximal 500 Euro ein perfektes Outfit zuzulegen. Im großen Finale sollten sie dem Modeexperten nun bei einem Live-Walk präsentieren, wofür sie sich entschieden haben. Bis auf Jenny, die barfuß auftreten musste, weil sie es nicht geschafft hat, sich in der vorgegebenen Zeit High-Heels zu kaufen, präsentierten alle Mädchen ein komplettes Outfit. Doch den Designer überzeugte vor allem das schwarze Kleid von Johanna, das er auch mit 5 Punkten bewertete: „Ich muss sagen, ich finde es perfekt.“

Jetzt gab es für die vier Finalistinnen nur noch eine Chance zu punkten – bei einem letzten Live-Walk in der extravaganten Mode des New Yorker Designer-Duos „THE BLONDS“,  die sonst internationale Stars wie Lady Gaga und Rihanna einkleiden. Hier zeigten  sich alle vier Finalistinnen nochmal von ihrer besten Seite. „Das war großartig“, jubelte Jurorin Eva Padberg. Und auch die beiden Designer waren zufrieden: „Dafür, dass sie keine Erfahrung haben, haben die Mädchen das wirklich gut gemacht“, erklärte Phillipe Blond. Zum zweiten Mal die volle Punktzahl bekam an diesem Abend aber nur Johanna. „Ich mag starke Läufer“, erklärte Phillipe seine Entscheidung. Auch die Punktevergabe der Gastjuroren war damit abgeschlossen – und danach wäre Johanna mit 16 Punkten die Gewinnerin gewesen. Doch nun wurden noch die Ergebnisse des Zuschauervotings hinzugerechnet. Danach verkündete Moderator Jochen Schropp das Endergebnis – das unfassbar knapp war. Denn nachdem erst die 19-jährige Jennifer aus Münster und dann Jenny (16) aus Giengen die Show verlassen mussten, wurde das Finale dann zu einem nervenaufreibenden Zweikampf zwischen Anika und Johanna – die hatten nämlich insgesamt gleich viele Punkte. Wie es die Regeln verlangten, wurde dann nach dem Zuschauervoting entschieden und die überglückliche Anika Scheibe zum „perfekten Model“ gekürt.
 
Das Abstimmungsergebnis im Überblick:
 
1.Platz Anika (Team Eva Padberg): 27,0 Prozent der Zuschaueranrufe und 14 Punkte von den vier Gastjuroren (3 Punkte von Michael Michalsky, 4 Punkte von Guido Maria Kretschmer, 3 Punkte von Garnier und 4 Punkte von „The Blonds“), Gesamtpunktzahl: 41 Punkte

2.Platz Johanna (Team Karolína Kurková): 25 Prozent (25,3) der Zuschaueranrufe und 16 Punkte von den vier Gastjuroren (4 Punkte von Michael Michalsky,  5 Punkte von Guido Maria Kretschmer, 2 Punkte von Garnier und 5 Punkte von „The Blonds“), Gesamtpunktzahl: 41 Punkte

3. Platz Jenny (Team Karolína Kurková): 24 Prozent (24,4) der Zuschaueranrufe und 15 Punkte von den vier Gastjuroren (5 Punkte von Michael Michalsky, 3 Punkte von Guido Maria Kretschmer, 3 Punkte von Garnier und 4 Punkte von „The Blonds“), Gesamtpunktzahl: 39 Punkte

4. Platz Jennifer (Team Eva Padberg): 23 Prozent (23,3) der Zuschaueranrufe und 12 Punkte von den vier Gastjuroren (3 Punkte von Michael Michalsky, 2 Punkte von Guido Maria Kretschmer, 5 Punkte von Garnier und 2 Punkte von „The Blondes“), Gesamtpunktzahl: 35 Punkte
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hoffen und Bangen vor dem Prozess gegen Mesale Tolu

Am Montag entscheidet sich, ob die Journalistin frei kommt. Die Familie ist optimistisch. Diplomaten und Prominente verfolgen die Verhandlung im Istanbuler Justizpalast. weiter lesen