"Star Trek Beyond" räumt an US-Kinokassen ab

|
Schauspieler Chris Pine bei der Premiere von 'Star Trek Beyond' in Sydney. Foto: Paul Miller

"Star Trek Beyond", der dritte Film der neuen Weltraum-Saga, hat am Wochenende an den nordamerikanischen Kinokassen abgeräumt. Mit knapp 60 Millionen Dollar (rund 55 Millionen Euro) geschätzten Einnahmen von Freitag bis Sonntag belegte der Film von Regisseur Justin Lin auf Anhieb den ersten Platz der Kinocharts.

Allerdings blieb er hinter dem sensationellen 70-Millionen-Dollar-Debüt seines Vorgängers "Star Trek Into Darkness" im Jahr 2013 zurück. Auf den zweiten Platz kamen die animierten Helden von "The Secret Life of Pets" mit gut 29 Millionen Dollar. Der Zeichentrickfilm über die Abenteuer von Haustieren, wenn ihre Besitzer nicht Zuhause sind, verdiente in drei Wochen bereits mehr als 270 Millionen Dollar.

Um den dritten Platz zeichnete sich ein Kopf-an-Kopfrennen zwischen "Ghostbusters" und "Lights Out" ab. Nach Schätzungen des Branchendienstes "Box Office Mojo" spielten beide Filme jeweils 21,6 Millionen Dollar ein. Erst zu Wochenbeginn wurden die genauen Einspielzahlen erwartet.

"Ghostbusters" war am Wochenende zuvor in den USA auf dem zweiten Rang gestartet. Der Horrorthriller "Lights Out" des schwedischen Regisseurs David F. Sandberg feierte sein Kinodebüt. Der für fünf Millionen Dollar gedrehte Gruselschocker mit Teresa Palmer  und Maria Bello spielte damit seine Produktionskosten sofort um ein Vielfaches wieder ein.   

Der Neueinsteiger "Ice Age - Kollision voraus!" landete mit 21 Millionen Dollar auf dem fünften Rang. Der fünfte Streich der animierten "Ice Age"-Abenteuer blieb weit hinter den Startzahlen früherer Folgen zurück.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zwölf Namen für die neuen Ulmer Straßenbahnwagen

Die neuen Straßenbahnwagen der Linie 2 werden nach Männern und Frauen benannt, die mit Ulm in Verbindung stehen. So war es auch schon beim Combino. weiter lesen