„Paris, Texas“: Schauspieler Harry Dean Stanton ist tot

|
Harry Dean Stanton ist im Alter von 91 Jahren gestorben. Foto: Chris Pizzello  Foto: 

Der amerikanische Schauspieler Harry Dean Stanton ist im Alter von 91 Jahren gestorben. Er sei am Freitag friedlich im Krankenhaus in Los Angeles entschlafen, berichtete das Promi-Portal „TMZ“.

Stanton begann seine Filmkarriere in den 50er Jahren, zunächst mit Nebenrollen in Western. Er wirkte in mehr als 100 Kinofilmen und Dutzenden TV-Produktionen mit. Eine seiner wenigen Hauptrollen hatte er im gefeierten Einsiedler-Drama „Paris, Texas“ von Wim Wenders, unter anderem an der Seite von Nastassja Kinski.

Seine Darstellung des entwurzelten, umherirrenden Vaters Travis, der schließlich von der texanischen Wüste zurück in die Stadt findet, wurde viel gelobt. Der Film gewann 1984 in Cannes die Goldene Palme.

Stanton war in Hollywood ein angesehener Charakterdarsteller, der auf die Rolle des Verlorenen und gesellschaftlichen Außenseiters spezialisiert war. Sein Mitwirken veredelte Filme.

Auftritte hatte er unter anderem in „Der Pate - Teil II“ oder „Pretty in Pink“ sowie in „The Black Marble“ oder „Repo Man“.

Er arbeitete mit Regisseuren wie John Milius, Sam Peckinpah, Francis Ford Coppola und Arthur Penn, spielte Dustin Hoffmans Kumpel in „Stunde der Bewährung“ und auch ein Crew-Mitglied des Raumschiffes im Science-Fiction-Thriller „Alien“ mit Sigourney Weaver.

Geboren worden war Stanton am 14. Juli 1926 in West Irvine (US-Staat Kentucky).

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kripo-Beamter der Ulmer Polizei vor Gericht

Wegen Strafvereitelung und Unterschlagung von Geldbußen in zig Fällen muss sich ein Polizist vor der Justiz verantworten. Der Angeklagte bestreitet alles. weiter lesen