"Das perfekte Model": Jenny Jessen ist Dritte

"Das perfekte Model" heißt Anika Scheibe, ist 23 und kommt aus München. Jenny Jessen (16) aus Giengen wurde bei der TV-Show nur Dritte.

|
Jenny Jessen aus Giengen ist etwas enttäuscht über ihren dritten Platz.

Herzlichen Glückwunsch zum dritten Platz. Wie geht es dir?

JENNY JESSEN: Ja, ich freue mich. Ich darf das nicht so eng sehen. Schließlich bin ich nicht nur Dritte geworden, sondern Dritte von mehreren tausend.

Das hört sich eher nach Enttäuschung als Freude an.

JESSEN: Ich habe schon geglaubt, dass ich gewinnen könnte, weil die Zuschauer über Anrufe mit entscheiden durften. Jede von uns vier Finalistinnen hatte eine Facebook-Seite. Ich hatte dort 3000 Fans, die anderen nur 500. Auch in Blogs gab es Votings, und da war ich immer vorne dabei. Deswegen war ich in dem Moment, als sie das Ergebnis gesagt haben, schon sehr enttäuscht. Jetzt bin ich zufrieden.

Wie geht es jetzt für dich weiter?

JESSEN: Das ist voll der Wahnsinn. In den nächsten Wochen habe ich ganz viele Termine als Model. Und mein Zimmer sollte ich mal wieder aufräumen.

Welches Fazit ziehst du aus der Teilnahme bei der Show?

JESSEN: Ich habe viel Erfahrung, Selbstbewusstsein und Mut gesammelt. Und ich weiß jetzt, was ich will: hauptberuflich modeln.

Ausführliches Interview auf swp.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hoffen und Bangen vor dem Prozess gegen Mesale Tolu

Am Montag entscheidet sich, ob die Journalistin frei kommt. Die Familie ist optimistisch. Diplomaten und Prominente verfolgen die Verhandlung im Istanbuler Justizpalast. weiter lesen