"Brangelina"-Trennung: Marion Cotillard meldet sich zu Wort

|
Marion Cotillard räumt mit Gerüchten auf. Foto: Sebastien Nogier

Die französische Schauspielerin Marion Cotillard (40) hat sich nach der Trennung von Brad Pitt und Angelina Jolie zu Wort gemeldet.

Gewöhnlicherweise kommentiere sie solche Dinge nicht, doch "diese Situation ist schwindelerregend und greift Menschen an, die ich liebe", schrieb Cotillard auf ihrem Instagram-Account.

Die Oscarpreisträgerin ("La vie en rose") spielte damit allem Anschein nach auf Gerüchte der vergangenen Tage an, wonach eine angebliche Affäre zwischen ihr und Pitt ein Grund für das Ehe-Aus von "Brangelina" gewesen sein soll. Sie respektiere Pitt und Jolie sehr und wünsche den beiden, dass sie "Frieden in dieser turbulenten Zeit" finden, schreibt die Schauspielerin.

Sie habe "den Mann meines Lebens" bereits vor vielen Jahren gefunden, schrieb Cotillard über ihre Beziehung zum Schauspieler und Regisseur Guillaume Canet, mit dem sie eigenen Angaben zufolge ihr zweites Kind erwartet. Er sei "meine Liebe, mein bester Freund und der einzige, den ich brauche". Die beiden haben bereits einen gemeinsamen Sohn.

Cotillard und Pitt hatten für den Thriller "Allied" gemeinsam vor der Kamera gestanden, der Ende November in die amerikanischen Kinos kommt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gemeinderat genehmigt Ausbau von Steinbruch Vohenbronnen

Der Blaubeurer Gemeinderat hat grünes Licht für den großflächigen Ausbau des Steinbruchs Vohenbronnen der Firma Heidelberg Zement gegeben. Für den Betrieb, der gegenwärtig rund 100 Millionen Euro investiert, ist die Erweiterung existentiell wichtig. Stadträte fordern Erdwall zum besseren Schutz der Sotzenhauser Einwohner. weiter lesen