Ulm/Neu-Ulm:

bedeckt

bedeckt
2°C/-3°C

Elfjährige stirbt am Heroin-Ersatz Methadon

Ein elfjähriges Mädchen ist in Hamburg an Methadonvergiftung gestorben. Die Polizei versucht jetzt zu ermitteln, wie das Kind an Methadon, einen Ersatzstoff für Heroin, gelangen konnte. Das Mädchen hat in einer Pflegefamilie gelebt.

Ein elfjähriges Mädchen ist in Hamburg an Methadonvergiftung gestorben. Die Polizei versucht jetzt zu ermitteln, wie das Kind an Methadon, einen Ersatzstoff für Heroin, gelangen konnte.

Das Mädchen hat in einer Pflegefamilie gelebt. Es hatte häufig Kontakt zu seinem leiblichen Vater (41), einem ehemaligen Drogenabhängigen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Pflegeeltern und Vater wegen Verdachts der fahrlässigen Tötung. Ob der leibliche Vater auch heute süchtig ist, war gestern laut Staatsanwaltschaft unbekannt. Geprüft werde auch, ob in der Pflegefamilie Drogen genommen wurden.

Die Elfjährige war nach dem vorläufigen Obduktionsergebnis organisch gesund und altersgemäß entwickelt. Es habe kein Anzeichen auf Vernachlässigung gegeben. Die Wohnung der Pflegefamilie sei allerdings in recht verwahrlostem Zustand.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Singender Polizist

Polizist Jeff Davis in Aktion.

Ein singender Polizist ist im US-Staat Delaware zum Internet-Star geworden. Hier können Sie das Video anschauen. mehr

Selfie-Sticks boomen

Vor allem bei Asiaten ist der Stick schon lange beliebt - auch beim Besuch der Münchner Wiesen.

Selfie am Stiel: An Selbstporträts mit dem Handy stört vor allem eines – der eigene Arm im Bild. Abhilfe schaffen Selfie-Stangen. mehr

Isländer sammelt Penisse

Hjörtur Gísli Sigurðsson, der Direktor des Phallus-Museums in Reykjavik.

Andere Menschen sammeln Briefmarken oder Schallplatten. Ein Isländer sammelt Penisse. Von der Maus bis zur Giraffe hat er schon fast alles zusammengetragen. Das erste menschliche Exemplar aber ließ lange auf sich warten. mehr