Ulm/Neu-Ulm:

leicht bewölkt

leicht bewölkt
13°C/7°C

Einbrecherbande Handwerk gelegt

Drei Mitglieder einer europaweit agierenden Einbrecherbande sind gefasst worden. Auf das Konto der Bande gehen geschätzt um die 1000 Wohnungseinbrüche, sagte Dresdens Polizeipräsident Dieter Kroll. Die anderen Mitglieder der Bande und die Wege des gestohlenen Geldes seien noch unbekannt.

Drei Mitglieder einer europaweit agierenden Einbrecherbande sind gefasst worden. Auf das Konto der Bande gehen geschätzt um die 1000 Wohnungseinbrüche, sagte Dresdens Polizeipräsident Dieter Kroll. Die anderen Mitglieder der Bande und die Wege des gestohlenen Geldes seien noch unbekannt.

Die drei in Dresden festgenommenen Männer sind 37, 39 und 44 Jahre alt und stammen aus Rumänien. Ihre DNA-Profile stimmen mit Spuren von Einbruchserien im Frühjahr in Dresden, in Berlin und Hamburg überein. Die Diebe waren meist durch eine Balkon- oder Terrassentür in ruhig gelegene Parterrewohnungen eingebrochen.

Nach ersten Erkenntnissen gehören die drei Verhafteten zu einer mindestens sechsköpfigen Gruppe. Sie hatte es auf Schmuck und Bargeld abgesehen. Gefasst wurden die drei, weil der Polizei in Dresden ihr Auto mit bulgarischem Kennzeichen aufgefallen war, das schon während der Einbruchsserie im Frühjahr gesehen worden war.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Verteidiger wird Elfmeterheld

Cosmin Moti hatte als Torwart Grund zur Freude.

Erster Champions-League-Einzug für den bulgarischen Fußball-Club Ludogorets Razgrad: Der Verteidiger Cosmin Moti musste im Elfmeterschießen ins Tor, er verwandelte den ersten Strafstoß selbst und hielt dann zwei Elfmeter des Gegners. mehr

Ein Universum für sich

Das Universum Center bei Nacht.

Anfangs als „Insel der Zukunft“ bezeichnet, hat das Universum Center auf dem Weg in die Gegenwart längst seinen Glanz verloren. In der Stadt hat das Gebäude keinen guten Ruf – doch was sagen die Menschen, die dort leben, über ihr Haus? Ein multimediales Erzählprojekt mehr

Kuriose Wettbewerbe der Finnen

Die verrückten Aktivitäten der Finnen: Frauentragen, Luftgitarrenspielen, Gummistiefelweitwurf und Moorfußball (im Uhrzeigersinn).

Die spinnen, die Finnen - so rutscht es manchem raus. Jedenfalls ist Finnland ein Staat, in dem es besonders viele kuriose Wettbewerbe gibt. Jetzt wird zum Beispiel wieder auf der Luftgitarre gerockt. mehr