Ulm/Neu-Ulm:

Nebel

Nebel
15°C/6°C

Einbrecherbande Handwerk gelegt

Drei Mitglieder einer europaweit agierenden Einbrecherbande sind gefasst worden. Auf das Konto der Bande gehen geschätzt um die 1000 Wohnungseinbrüche, sagte Dresdens Polizeipräsident Dieter Kroll. Die anderen Mitglieder der Bande und die Wege des gestohlenen Geldes seien noch unbekannt.

Drei Mitglieder einer europaweit agierenden Einbrecherbande sind gefasst worden. Auf das Konto der Bande gehen geschätzt um die 1000 Wohnungseinbrüche, sagte Dresdens Polizeipräsident Dieter Kroll. Die anderen Mitglieder der Bande und die Wege des gestohlenen Geldes seien noch unbekannt.

Die drei in Dresden festgenommenen Männer sind 37, 39 und 44 Jahre alt und stammen aus Rumänien. Ihre DNA-Profile stimmen mit Spuren von Einbruchserien im Frühjahr in Dresden, in Berlin und Hamburg überein. Die Diebe waren meist durch eine Balkon- oder Terrassentür in ruhig gelegene Parterrewohnungen eingebrochen.

Nach ersten Erkenntnissen gehören die drei Verhafteten zu einer mindestens sechsköpfigen Gruppe. Sie hatte es auf Schmuck und Bargeld abgesehen. Gefasst wurden die drei, weil der Polizei in Dresden ihr Auto mit bulgarischem Kennzeichen aufgefallen war, das schon während der Einbruchsserie im Frühjahr gesehen worden war.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Therapie im Taxi

Die rollende Praxis von "Taxi Stockholm".

In Stockholm ist es nun schon gegen 16 Uhr zappenduster. Und das ist erst der Anfang. Der skandinavische Winter macht die Menschen traurig und einsam. Nun will das größte Taxiunternehmen der schwedischen Hauptstadt gegensteuern. mehr

Neuer Ulm-Krimi

Manfred Eichhorn: In der Asche schläft die Glut. Silberburg, 256 Seiten, 9.90 Euro.

Kommissar Klaus Lott ermittelt wieder - in Ulm. "In der Asche schläft die Glut" heißt der mittlerweile vierte Kriminalroman Manfred Eichhorns. mehr

15 Jahre "Wer wird Millionär"

Macht gerne Millionäre - und macht dabei auch gern Faxen: Moderator Günther Jauch.

Neues Haus, neues Auto, neues Boot - mit der Million Euro, die bei Günther Jauch zu holen ist, ist einiges möglich. Doch wie gingen die Gewinner mit dem Geld um? Und sind sie wirklich glücklicher geworden? mehr