16. Tribeca Filmfestival eröffnet

|
Jennifer Hudson ist bei der Eröffnung aufgetreten. Foto: Charles Sykes/Invision

Das 16. Tribeca Filmfestival ist am späten Mittwochabend (Ortszeit) In New York eröffnet worden. Bis zum 30. April werden rund 200 Filme, Dokumentationen und Shorts präsentiert.

Der erste Abend war dem Musikmogul Clive Davis (85) gewidmet. Er hatte Dutzenden Rock- und Popstars, darunter Bruce Springsteen und Whitney Houston, zum Erfolg verholfen. Davis' Lebenswerk als Gründer mehrerer Plattenlabels ist in der Dokumentation „Clive Davis: The Soundtracks of My Life“ von Chris Perkel dargestellt.

Der Premiere des Films zum Auftakt der Festspiele folgte ein Konzert von Aretha Franklin, Jennifer Hudson und Earth, Wind & Fire.

Das Filmfest war kurz nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 im besonders schwer getroffenen New Yorker Stadtteil Tribeca ins Leben gerufen worden. Zu seinen Gründern gehört der Schauspieler Robert De Niro. 

Tribeca Filmfestival

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ende der möglichen Jamaika-Koalition kam für viele Ulmer überraschend

Umfrage: Einige Passanten hätten sich eine Einigung gewünscht, manche finden das Handeln der FDP jedoch konsequent. weiter lesen