Zwei Tote bei Unfall auf der Autobahn 7

|

Zwei Männer sind am gestrigen Montagmorgen bei einem Unfall zwischen einem Kleinbus und einem Sattelzug auf der Autobahn 7 nahe Aalen (Ostalbkreis) ums Leben gekommen. Drei weitere wurden nach Polizeiangaben schwer verletzt. Sie waren am frühen Morgen im thüringischen Landkreis Unstrut-Hainich gestartet und wollten zu einer Baustelle im bayerischen Landkreis Dillingen. Dabei fuhr der 28-jährige Fahrer des Kleinbusses plötzlich auf einen Sattelzug auf. Er rammte das Heck des Aufliegers.

Die rechte Seite des Kleinbusses wurde dabei nahezu komplett aufgerissen. Das Fahrzeug verkeilte sich mit dem Anhänger und wurde zunächst rund 40 Meter mitgeschleift. Dann löste es sich vom Lastwagen, schleuderte weitere 100 Meter über die Autobahn, ehe es an der Mittelleitplanke stehen blieb.

Die 38 und 49 Jahre alten Männer starben noch an der Unfallstelle. Die drei anderen kamen ins Krankenhaus. Wieso der Kleinbus-Fahrer plötzlich auf den Lastwagen prallte, war zunächst unklar. Der Lkw war zur Unfallzeit mit konstanter Geschwindigkeit unterwegs. Die Staatsanwaltschaft schaltete einen Gutachter ein, der die Fahrzeugtechnik des Kleinbusses untersuchen soll. Zudem überprüft die Polizei, ob der Fahrer übermüdet war. Den Sachschaden schätzten die Ermittler auf rund 65 000 Euro.

Durch eine stundenlange Sperrung infolge des Unfalls entstand in Fahrtrichtung Ulm ein Stau von bis zu 24 Kilometern Länge. Auf den Umleitungsstrecken rund um die Unfallstelle kam es zu weiteren Staus. Autofahrer mussten auch dort lange warten.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gewerkschaft der Polizei: Mobbing, Schulden, Rechtsstreitigkeiten

Nach Außen steht die GdP für Solidarität, Recht, Ordnung. Intern treiben den Landesbezirk Baden-Württemberg  Mobbingvorwürfe, Rechtsstreitigkeiten und Finanzprobleme um. weiter lesen