Zwei Polizisten in der Schweiz angeschossen: Täter flüchtig

|

Durch Schüsse sind zwei Polizisten in der Schweiz verletzt worden. Der Täter befinde sich auf der Flucht, teilten Behörden am Dienstag mit. Der 33-jährige Verdächtige wurde als gefährlich eingestuft. Zu der Auseinandersetzung kam es, als Polizisten ein Haus in Rehetobel im Kanton Appenzell Ausserrhoden, etwa zwanzig Autominuten von St. Gallen entfernt, durchsuchten. Eine groß angelegte Polizeiaktion folgte. Die verletzten Beamten wurden in Krankenhäusern versorgt. Wie schwer ihre Verletzungen waren, war zunächst unklar.

Polizei-Mitteilung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

19-Jähriger stirbt bei Segelflugzeug-Absturz

Ein Segelflugzeug ist am Samstagnachmittag bei Bartholomä im Ostalbkreis wenige Minuten nach dem Start abgestürzt. Der 19 Jahre alte Pilot aus Fellbach bei Stuttgart kam dabei ums Leben. weiter lesen