Zöllner finden Koffer mit Drogen, aber nicht den Besitzer

|

Nach dem Fund eines mit Drogen bepackten Koffers in einem ICE bei Lörrach fehlt vom unbekannten Besitzer jede Spur. Der Koffer habe niemandem zugeordnet werden können, teilte das   Hauptzollamt Lörrach am Freitag mit. Das herrenlose Gepäckstück war von Zöllnern Anfang Januar in einem fahrenden ICE zwischen Basel und Freiburg in der Gepäckablage entdeckt worden. Im Koffer waren zwischen gebrauchter Kleidung 2,6 Kilogramm gepresstes Marihuana im Marktwert von mehr als 25 000 Euro. Der Besitzer wurde zwar nicht ermittelt, bilanzierte der Zoll. Aber die Drogen seien vom Markt und stellten keine Gefahr mehr da. Sie wurden vernichtet.

Pressemitteilung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Großbrand auf Gestüt in St. Johann: Experten suchen nach Ursache

Bei einem Großbrand in der Nacht zum Mittwoch ist auf dem Gestütshof St. Johann ein denkmalgeschütztes Wirtschaftsgebäude abgebrannt. Experten suchen nun nach der Ursache. weiter lesen