Zitterpartie bei Ernte: Getreideausbeute durchschnittlich

|
Getreideernte. Foto: Arno Burgi/Archiv  Foto: 

Das unbeständige Wetter und die Folgen von Spätfrost und Hitzewelle machen den Ernte-Endspurt für viele Landwirte im Südwesten zur Zitterpartie. Zumindest beim Getreide sei Baden-Württemberg mit einer wohl durchschnittlichen Ernte davongekommen, sagte der Präsident des Landesbauernverbandes, Joachim Rukwied, am Donnerstag in Filderstadt. Die Bauern müssten derzeit aber jede noch so kurze Trockenphase nutzen, um das Getreide von den Feldern zu holen. Mit Blick auf den Obstanbau sprach Rukwied von katastrophalen Folgen der frostigen Nächte im Frühjahr. Mancher Betrieb könne froh sein, wenn er noch zehn Prozent seiner Ernte einfahre.

Rukwied erneuerte unter anderem seine Forderung nach einer steuerlichen Risikovorsorge-Möglichkeit. „Was wir brauchen, ist ein System, in dem wir die Einkommensteuerzahlungen glätten können“, sagte er.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schluderei bei der Betreuung

Die LWV-Einrichtung Tannenhof soll für nicht erbrachte Leistungen Geld vom Kostenträger, der Stadt Reutlingen, abkassiert haben. Das hat auch zu Irritationen in Ulm und dem Alb-Donau-Kreis geführt. weiter lesen