Zentrum für Asylverfahren in Mannheim

Um Asylverfahren zu beschleunigen, hat das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge am Montag drei neue sogenannte Entscheidungszentren eröffnet.

|

In den Einrichtungen in Berlin, Bonn und Mannheim sollen vor allem entscheidungsreife Verfahren von Flüchtlingen aus Syrien, dem Irak und Eritrea konzentriert werden, wie das Bundesamt mitteilte. Menschen aus diesen drei Ländern werden in der Regel als Flüchtlinge anerkannt. Insgesamt verfügt die Bundesbehörde dann über vier Entscheidungszentren. Anfang Juli nahm bereits ein Zentrum am Hauptsitz des Amts in Nürnberg den Betrieb auf.

Nach Angaben der Behörde sollen in den Zentren jeweils 50 Entscheider arbeiten. Bei entscheidungsreifen Fällen sind demnach keine persönlichen Anhörungen nötig. Ziel ist es, Zehntausende anhängige Verfahren abzuschließen.

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge steht unter Druck. Mehr als 250.000 Asylverfahren sind derzeit unbearbeitet, weil das Aufkommen zu groß ist. Zudem ist die Behörde bemüht, Asylverfahren schneller abzuschließen als bisher, um schneller Klarheit über die Perspektiven der Asylantragsteller zu bekommen. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) war im August davon ausgegangen, dass in den Zentren binnen eines halben Jahres rund 200.000 Entscheidungen gefällt würden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Strom von Schutzsuchenden

Der Strom der Flüchtlinge reißt nicht ab. Auf der Flucht von Krieg und Gewalt suchen immer mehr Menschen Schutz in sicheren Ländern.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kirchen-Schmierereien waren ein Aufschrei gegen Autoritäten

Drogen, Schulversagen und Probleme im Elternhaus: Das waren die Motive eines 20-Jährigen, der im Frühjahr drei Kirchen im Illertal mit Schriftzügen wie „Heil Satan“ beschmiert hatte. Jetzt geht er in eine Langzeittherapie. weiter lesen