Zehnjährige sexuell missbraucht: Tatverdächtiger angeklagt

|

Wegen des sexuellen Missbrauchs einer Zehnjährigen ist ein 37 Jahre alter Mann von der Staatsanwaltschaft Tübingen angeklagt worden. Er habe das Mädchen am 22. Juni kurz vor dem Ortseingang von Hirschau bei Tübingen vom Fahrrad gestoßen, auf einen Heuhaufen neben einem Gebüsch gezerrt und dort im Genitalbereich berührt, erklärte die Anklagebehörde am Mittwoch.

Zu weiteren sexuellen Handlungen kam es demnach nur deshalb nicht, weil durch Hilferufe des Mädchens alarmierte Passanten den Mann überwältigten. Im Hosenbund habe der in Rottenburg wohnhafte mutmaßliche Täter ein 28 Zentimeter langes Ausbeinmesser bei sich gehabt.

Daher wirft die Staatsanwaltschaft ihm neben sexuellen Missbrauch eines Kindes in Tateinheit mit sexuellem Übergriff auch sexuelle Nötigung vor. Insgesamt drohe dem Angeklagten eine Freiheitsstrafe von 3 bis zu 15 Jahren. Ein Termin für die Eröffnung der Hauptverhandlung wurde noch nicht genannt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Vollsperrung der A 8 in Richtung München nach schwerem Unfall

Am frühen Freitagmorgen ist es auf der Autobahn 8 bei Leipheim zu einem schweren Unfall zwischen zwei Autos und einem Lkw gekommen. Dabei wurden zwei Personen lebensgefährlich verletzt. Die Autobahn in Richtung München musste für mehrere Stunden voll gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden. weiter lesen