Zahl der kleinen Waffenscheine nimmt um ein Drittel zu

|
Kleiner Waffenschein zwischen Schreckschuss-Pistole, Magazin und Patrone. Foto: O.Killig/Archiv

Die Zahl der sogenannten kleinen Waffenscheine ist in Baden-Württemberg stark gestiegen. Ende vergangenen Jahres hatten 64 895 Bürger eine solche Genehmigung, wie „Heilbronner Stimme“ und „Mannheimer Morgen“ (Freitag) unter Berufung auf Zahlen des Innenministeriums berichteten. Im Vorjahreszeitraum waren es 43 093. Der kleine Waffenschein kann von jedem Erwachsenen beantragt werden. Wer ihn hat, kann mit behördlicher Genehmigung Schreckschuss-, Reizstoff- und Signalwaffen bei sich tragen.

Eingesetzt werden dürfen die Waffen nur zur Selbstverteidigung. „Viele kaufen sich eine Waffe, um ihr Sicherheitsgefühl zu steigern. Das ist außerordentlich bedenklich“, sagte Hans-Jürgen Kirstein, Landesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei, den Blättern. Er hoffe, dass es nicht zunehmend zu einem Missbrauch komme. Kritisch betrachtete auch Ralf Kusterer, Landeschef der Deutschen Polizeigewerkschaft, die Entwicklung. „Die Bürger stellen einfach fest, dass sie die Polizei nicht mehr überall schützen kann. Deswegen schützen sie sich selbst.“

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Das Donauufer soll schöner und sicherer werden

Das Donauufer soll schöner und sicherer, der Fluss erlebbarer  werden. Die Stadträte drücken aufs Tempo und setzen sich gegen die Verwaltung durch. weiter lesen