WerteUnion: Südwest-CDU muss mehr Einfluss bekommen

|
Thomas Strobl, der Landesvorsitzende der CDU Baden-Württemberg Foto: Bernd Weißbrod/Archiv  Foto: 

Eine konservative Strömung in der Südwest-CDU fordert eine tragende Rolle von Landeschef Thomas Strobl bei der Aufarbeitung der Wahl auf Bundesebene. „Der Landesverband soll sich auf Bundesebene für eine Stärkung des konservativen Profils einsetzen. Da muss nun Strobl ran“, sagte der Landesvorsitzende der WerteUnion, Holger Kappel, in Stuttgart.

Kappel forderte erneut den Rückzug von Angela Merkel von der Parteispitze und den Rücktritt von Generalsekretär Peter Tauber. Es finde keine konsequente Aufarbeitung der Wahl auf Bundesebene statt. Die Union war bei der Bundestagswahl stärkste Kraft geworden, hatte aber nur 32,9 Prozent erreicht - ihr schwächstes Ergebnis seit 1949. Die WerteUnion ist nach eigenen Angaben ein Zusammenschluss der konservativen Initiativen innerhalb der Südwest-CDU. Sie habe rund 100 Mitglieder, sagte Kappel. Der Südwest-CDU gehören insgesamt 64 000 Personen an.

Innerhalb der Partei ist die noch nicht lange bestehende Gruppe anfangs kritisch beäugt worden. „Ich kenne die Vertreter der WerteUnion gut, und auch wenn wir sicher nicht in allen Punkten einer Meinung sind, diskutieren wir offen und ohne Scheuklappen miteinander“, sagte Generalsekretär Manuel Hagel. Wie in allen Landesverbänden der CDU gebe es auch im Südwesten Mitglieder, die sich eher dem Liberalen, dem Christlich-sozialen oder auch dem Konservativen zurechneten.

CDU Baden-Württemberg

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neue Wege am Ulmer Hauptbahnhof: Rund um Stege und Gleise

Die Fußgänger am Hauptbahnhof müssen sich wieder umgewöhnen. Probleme gibt es vor allem, wenn vorgegebene Wege nicht eingehalten werden. weiter lesen