Weniger Scheidungen im Südwesten

|

Die Zahl der Scheidungen in Baden-Württemberg geht weiter zurück. Im vergangenen Jahr wurden 19 664 Ehen geschieden, wie das Statistische Landesamt am Freitag in Stuttgart mitteilte. Im Vorjahreszeitraum waren es 19 903. Am häufigsten wurde das Bündnis im „verflixten“ siebten Ehejahr beendet - in 976 Fällen. An zweiter Stelle folgte das sechste Ehejahr mit 937. Männer beantragten das Verfahren etwas häufiger als Frauen. Die durchschnittliche Dauer aller im vergangenen Jahr geschiedenen Ehen lag wie in den Vorjahren bei rund 15 Jahren.

Mitteilung

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Experte: Bei Neuwahlen könnten sich Ergebnisse verschieben

Im Falle einer Neuwahl im Bund hält der Politikwissenschaftler Michael Wehner eine Verschiebung bei den Ergebnissen für möglich. weiter lesen

Michael Wehner-