Vorbild Nagelsmann: Dugandzic bester Trainer-Absolvent

|
Vorbild Nagelsmann: Dugandzic bester Trainer-Absolvent. Foto: Thomas Frey/Archiv

Nach der Auszeichnung als bester Absolvent beim Fußball-Lehrer-Lehrgang des DFB kann sich der Badener Damir Dugandzic auch ein Engagement bei einem Profiverein vorstellen. „Da passt das alte James-Bond-Zitat ganz gut: "Sag' niemals nie"“, erklärte der Stützpunktleiter des Badischen Fußballverbands (BFV) in Karlsruhe am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Er würde aber nicht unbedingt gleich beim ersten Angebot „Ja“ sagen, betonte der 41-Jährige. Sollte ein Angebot eines Erst- oder Zweitligisten kommen, müsste man genau schauen, „ob es für beide Seiten tatsächlich passt“. Ansonsten fühle er sich beim BFV sehr wohl.

Unter den aktuellen Trainern und Managern sieht Dugandzic besonders den Hoffenheimer Bundesliga-Coach und „Trainer des Jahres“ Julian Nagelsmann als Vorbild. Bei ihm habe er sieben Wochen hospitiert. „Er ist einer der ganz Großen, er ist sehr komplett“, sagte Dugandzic. Der 29-Jährige stehe auch dafür, dass sich im Fußball einiges verändert habe. Wie bei den Spielern kämen nun auch bei den Trainern junge Talente schneller nach oben. „Man muss vorher nicht Profi gewesen sein“, sagte Dugandzic.

Der Sportwissenschaftler und frühere Verbandsliga-Fußballer der SpVgg Durlach-Aue trainiert neben seiner Leitungsfunktion beim BFV auch die U14-Auswahl des Verbands. Zudem war er zweieinhalb Jahre lang Co-Trainer der deutschen U15-Nationalmannschaft.

Das Schwierigste am Lehrgang zum Fußball-Lehrer in Hennef sei die Doppelbelastung gewesen, meinte Dugandzic. „Die meisten machen ja den Fußball-Lehrer parallel zu ihrem normalen Job. Da ist die psychische Belastung und der Stress ein wesentlicher Aspekt.“

DFB-Mitteilung Fußball-Lehrer

Badischer Fußballverband

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Stellenabbau: Bittere Pille für Ratiopharm

Der Mutterkonzern Teva streicht weltweit 14.000 Stellen. Es bleibt vorerst offen, inwieweit Ulm betroffen ist. weiter lesen