Start ins G20-Treffen: Sicherheitszone ab Mittag

|
Im Kurhaus von Baden-Baden finden die Vorbereitungen für das G20 Treffen statt. Foto: U. Deck/Archiv

Countdown für das Treffen der G20-Finanzminister und -Notenbankchefs in Baden-Baden. Am Donnerstagmittag wird die erste Sicherheitszone um das Kurhaus eingerichtet. Im Laufe des Tages sollen nach und nach auch die meisten Teilnehmer der 61 Delegationen eintreffen. Sie kommen aus 32 Ländern, sagte Stadtsprecher Roland Seiter. Auf Arbeitsebene haben die Besprechungen bereits begonnen. „Alles läuft wie geplant“, sagte Seiter. Auch der Polizeieinsatz wird langsam hochgefahren. Im Laufe des Tages würden viele Beamte eintreffen, sagte ein Sprecher.

In Baden-Baden wollen am Freitag und Samstag die Finanzminister und Notenbankchefs der 19 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer sowie der EU über die Wachstumsperspektiven der Weltwirtschaft sprechen. Insgesamt hat sich die Stadt auf 1800 Gäste aus aller Welt eingestellt. Verschiedene Gruppen haben Proteste angekündigt. Am Samstag soll es eine Demonstration mit rund 1000 Teilnehmern geben.

Hinweise der Polizei

Finanzministerium zum G20 Treffen

Aktionsprogramm des Protestbündnisses

Mitglieder des Protestbündnisses

erlassjahr.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Suizid bei Aichelberg nach Straftat im Kreis Ludwigsburg

Ein kreisender Hubschrauber hat am Mittwochabend im oberen Filstal für Aufsehen gesorgt. Hintergrund ist ein Suizid, dem eine Straftat im Kreis Ludwigsburg vorausgegangen war. weiter lesen