Konstanz erinnert an Papstwahl vor 600 Jahren

|
Eine Kerze steht in Weihrauchschwaden. Foto: Sebastian Gollnow  Foto: 

An die einzige Papstwahl nördlich der Alpen vor rund 600 Jahren hat die Stadt Konstanz am Samstag erinnert. In der damaligen Bistumsstadt am Bodensee war 1417 ein neues kirchliches Oberhaupt bestimmt worden. Denn das christliche Abendland war damals tief gespalten. Gleich zwei Päpste - einer aus Rom, einer aus Avignon - beanspruchten Anfang des 15. Jahrhunderts das Amt für sich. Mit der Wahl Martin V. zum Einheitspapst wurde das knapp 40 Jahre währende Abendländische Schisma beendet.

Gefeiert wurde das historische Ereignis in Konstanz unter anderem mit einem Gottesdienst und einem Festakt, zu dem neben Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) auch Kurt Kardinal Koch als päpstlicher Sondergesandter, der evangelische Landesbischof Jochen Cornelius-Bundschuh und der katholische Erzbischof Stephan Burger geladen waren.

Die Papstwahl war einer der Höhepunkte des Konstanzer Konzils, das von 1414 bis 1418 in der damaligen Bistumsstadt tagte. Die Stadt feiert das Jubiläum noch bis zum nächsten Jahr.

Weitere Infos zum Konzil

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Vollsperrung der A 8 in Richtung München nach schwerem Unfall

Am frühen Freitagmorgen ist es auf der Autobahn 8 bei Leipheim zu einem schweren Unfall zwischen zwei Autos und einem Lkw gekommen. Dabei wurden zwei Personen lebensgefährlich verletzt. Die Autobahn in Richtung München musste für mehrere Stunden voll gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden. weiter lesen