Vom Hochwasser mitgerissener Neunjähriger ist tot

Bis zuletzt hatten die Helfer Hoffnung. Stundenlang suchten sie einen Jungen, der vom Hochwasser mitgerissen wurde. Doch der Morgen nach dem Unglück bringt traurige Gewissheit.

|
Nach einer groß angelegten Suchaktion ist es Gewissheit: Der am Sonntag in Baden-Württemberg vom Hochwasse mitgerissene Neunjährige ist tot. Retter fanden am Montag die Leiche des Jungen. Der Neunjährige wurde am Montagmorgen rund einen Kilometer entfernt vom Unglücksort flussabwärts gefunden. Den Angaben zufolge starb er in den Fluten. Der Junge war am Sonntag beim Spielen an einem Bach ins Wasser gefallen und von der Strömung mitgerissen worden. Polizei und Rettungsorganisationen suchten stundenlang nach ihm.

Strömungsretter der Wasserrettungsorganisation DLRG sowie Feuerwehrleute bargen die Leiche, wie der Sprecher sagte. Die Eltern des Jungen sowie Angehörige wurden von Spezialisten einer Kriseninterventionsteams betreut. Bereits am Sonntagabend waren Kleidungsstücke des Jungen am Fluss gefunden worden.
„Der Fluss hatte durch das Hochwasser eine sehr starke Strömung“, sagte einer der Retter. Bis zuletzt hatten die Helfer gehofft, den Neunjährigen zu finden. Doch mit fortschreitender Zeit sanken die Hoffnungen. Der Junge hatte am Sonntag an dem Dorfbach gespielt, der nach starken Regenfällen Hochwasser führte. Nachdem er mitgerissen worden war, wurde eine große Suchaktion gestartet. Retter aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz suchten stundenlang nach dem Neunjährigen, auch in der Nacht. Eingesetzt wurden auch Hubschrauber und Boote.

Hochwasser hatte am Sonntag vielerorts in Südbaden Flüsse über die Ufer treten lassen. Bei Albbruck verunglückte ein Kanufahrer und kam ums Leben, wie die Polizei mitteilte. Der Mann war bei Hochwasser auf dem Fluss Alb mit einigen Mitfahrern unterwegs gewesen, als sein Kanu kenterte.
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Laster reißt Ampeln am Bahnhof um - Straßenbahn steht still

Ein Lkw hat in der Friedrich-Ebert-Straße eine Ampel umgerissen. Die Straße ist auf Höhe des Bahnhofs gesperrt. Straßenbahn und Busse haben massive Verspätung. weiter lesen