VfB Stuttgart für Würzburger Kickers „krönender Abschluss“

|
Stuttgarts Christian Gentner (rechts) kämpft um den Ball. Foto: Uwe Anspach/Archiv

Die Würzburger Kickers schalten für ihr letztes Zweitligaspiel in diesem Fußballjahr am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) gegen Aufstiegsaspirant VfB Stuttgart in den Pokalmodus. „Wir haben mehr erreicht, als man uns zugetraut hat“, sagte Trainer Bernd Hollerbach am Freitag mit Blick auf die 24 Punkte in der 2. Bundesliga des Überraschungsaufsteigers, „wir können das Spiel wie ein Pokalspiel angehen.“ Jeden zusätzlichen Punkt nehmen die Würzburger gerne in die Winterpause mit. Das Heimspiel gegen die Schwaben ist Hollerbach zufolge nun ein „krönender Abschluss“ eines Erfolgsjahres, in dem die Kickers wieder zweitklassig wurden.

Hollerbach muss seine Mannschaft nur leicht umbauen. Linksverteidiger Peter Kurzweg fehlt wegen seiner fünften Gelben Karte. „Wir können Dreier- oder Viererkette spielen“, sagte Hollerbach. „Wie wir es taktisch machen, da bin ich noch nicht zu 100 Prozent sicher.“

Tabelle 2. Bundesliga

Spielplan Kickers

Kader Kickers

Vorbericht

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Endspurt mit Angela Merkel auf dem Ulmer Münsterplatz

Zwischen 3000 und 4000 Menschen sind am Freitagnachmittag zur Kanzlerin auf den Münsterplatz gekommen. Darunter auch gut 200 Protestierer mit AfD-Plakaten. weiter lesen