VfB-Vorstände übernehmen Verantwortung für Luhukay-Aus

|

"Das müssen wir beide uns ans Revers heften", sagte Marketingvorstand Röttgermann am Donnerstag. "Das ist in der Außendarstellung eine Katastrophe, wenn man sich nach dreieinhalb Monate wieder vom Trainer trennen muss. Das ließ sich aber nicht verhindern."

Für die Verpflichtung waren Heim und Röttgermann zuständig. Jan Schindelmeiser war erst einige Wochen nach Luhukay als Sportvorstand zum Fußball-Zweitligisten nach Stuttgart gekommen. Er hatte am Mittwoch Hannes Wolf als Luhukay-Nachfolger vorgestellt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmerin berichtet aus Barcelona: „Es ist so schrecklich“

Die Ulmer Künstlerin Cecilia Espejo hält sich derzeit in der Nähe von Barcelona auf. Nach dem schrecklichen Terroranschlag berichtet sie von ihren Eindrücken. weiter lesen