Verkehrsrowdy fährt Fußgänger absichtlich an

|

Ein Autofahrer hat einen Fußgänger in Ditzingen (Kreis Ludwigsburg) angefahren - wohl um sich für eine Beschwerde an seiner Fahrweise zu rächen. Der 50 Jahre alte Fußgänger hatte laut Mitteilung der Polizei vom Samstag mit einer Frau eine Straße überquert. Dabei fuhr ein Auto ganz dicht an den beiden vorüber. Der Mann wollte sich beschweren, doch das Auto brauste davon. Kurz darauf kam es erneut in die Straße eingebogen. Diesmal lenkte der Fahrer seinen Wagen auf den Gehweg und direkt auf den Fußgänger zu. Das Auto erfasste den ahnungslosen Mann beim Abbremsen von hinten und verletzte ihn leicht an den Beinen, bevor es wieder davonfuhr.

Die Polizei konnte den Verkehrsrowdy schließlich ermitteln. Seinen Führerschein musste der 30-Jährige abgeben. Nach der Attacke am späten Freitagabend kommt ein Strafverfahren auf ihn zu.

Mitteilung

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Auch in Neu-Ulm Tempo 30 in der Nacht

Der Lärmaktionsplan macht es möglich: Im nächsten Jahr gibt es in der Neu-Ulmer Innenstadt von 22 bis 6 Uhr eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf Tempo 30. weiter lesen