Verkehrsprojekt könnte bei fast 1,09 Milliarden Euro landen

|
Der Oberbürgermeister von Karlsruhe Frank Mentrup. Foto: Sönke Möhl/Archiv

Die Kosten für das Karlsruher Verkehrsprojekt Kombi-Lösung könnten bis zur Fertigstellung im Jahr 2021 fast 1,09 Milliarden Euro erreichen. Bei einem günstigeren Szenario wären es knapp 1,04 Milliarden Euro, sagte Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD) am Donnerstag in Karlsruhe. Darin seien auch Finanzierungs-, Personal- und Marketingkosten enthalten. Für die reinen Baukosten sei ein Korridor von knapp 900 bis gut 965 Millionen Euro wahrscheinlich.

Gründe für Kostensteigerungen seien nicht hochgerechnete Preissteigerungen und Mehrkosten durch höheren technischen Aufwand etwa wegen Problemen mit dem Untergrund und veränderten Brandschutzanforderungen. Als der Bebauungsplan 2008 beschlossen wurde, sollten die Kosten 590 Millionen Euro betragen. 2013 wurden sie schon auf bis zu 860 Millionen Euro geschätzt. Die Kombi-Lösung umfasst eine unterirdische Straßenbahnstrecke durch die Innenstadt und einen Straßentunnel mit oberirdischer Straßenbahn.

Informationen zur Kombi-Lösung

Gemeinderat Karlsruhe Link zum Sachstandsbericht

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gaffer von Heidenheim soll mit Video identifiziert werden

Die Polizei hofft, den Gaffer von Heidenheim mit Hilfe von Videoaufnahmen eines Autofahrers identifizieren zu können. weiter lesen