Verkehrsminister: Zuschuss zu Jobticket soll erhöht werden

|
Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne). Foto: Bernd Weißbrod/Archiv  Foto: 

Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) will den Landesbediensteten mehr Geld zahlen, wenn sie mit Bus und Bahn zur Arbeit fahren. Der Zuschuss zum Jobticket soll von 240 auf 300 Euro pro Jahr erhöht werden, wie ein Ministeriumssprecher der Deutschen Presse-Agentur sagte. Zuvor hatten die „Stuttgarter Nachrichten“ (Samstag) berichtet, Hermann gehe davon aus, dass viele Mitarbeiter, die bislang noch mit dem Auto oder Motorrad ins Büro fahren, dann auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen.

Das Jobticket für Beamte und Angestellte der Landesverwaltung gibt es den Angaben nach seit Januar 2016. Es war von der grün-roten Vorgängerregierung eingeführt worden. Mittlerweile besitzen laut Ministerium rund 21 500 der 224 000 Landesbediensteten einen solchen Fahrschein. Wie das Blatt weiter schreibt, soll der höhere Zuschuss 3500 neue Jobticket-Nutzer bringen.

Eigentlich hätten Hermanns Pläne laut der Zeitung am kommenden Dienstag vom Ministerrat beschlossen und bereits zum 1. Oktober dieses Jahres umgesetzt werden sollen. Das Thema sei aber wieder von der Tagesordnung genommen worden, weil die CDU-Fraktion dem Vorhaben nicht zugestimmt habe.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

FDP-Kandidat Alexander Kulitz löst Ticket in den Bundestag

Über die Landesliste für die FDP in den Bundestag: Alexander Kulitz ist neben Ronja Kemmer (CDU) und Hilde Mattheis (SPD) der lachende Dritte aus Ulm. weiter lesen