Verspätungen wegen Warnstreiks am Stuttgarter Flughafen

|
Angestellte des Bodenpersonals demonstrieren am Flughafen in Stuttgart. Foto: C. Schmidt/Archiv

Ein Warnstreik des Bodenpersonals hat am Stuttgarter Flughafen am Freitag zu leichten Verspätungen und längeren Warteschlangen geführt. Etwa 90 Prozent der Beschäftigten in der Frühschicht beteiligten sich daran, wie ein Sprecher der Gewerkschaft Verdi sagte. Insgesamt sollten gut 70 Beschäftigte der Flughafentochter SGS am Morgen ihre Arbeit niederlegen. Das Ende des Warnstreiks ist Verdi zufolge noch offen. Der Airport rief Reisende auf, mehr Zeit einzuplanen. Insgesamt hielten sich die Einschränkungen aber in Grenzen.

Im Laufe des Tages wollten die Arbeitnehmer dem Staatsministerium ihre Forderungen vortragen. Am Mittwoch hatte die Flughafentochter SGS ihre Offerte nachgebessert: So soll der Stundenlohn im ersten Jahr pauschal für alle Entgeltgruppen um 55 Cent erhöht werden. 2018 würde das Einkommen um 3,33 Prozent steigen - das entspricht je nach Entgeltgruppe circa 31 bis 53 Cent. Neben einer Gewinnbeteiligung für das Jahr 2018 ist die SGS nach Verdi-Angaben zudem bereit, eine Pauschale in Höhe von 700 Euro auszuzahlen. Die Gewerkschaft hält das Angebot nach wie vor für zu niedrig.

Pressemitteilung zum Gespräch am 1.3.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Auf der Ulmer Bahnhofstraße prallen Welten aufeinander

Bei Regen und Kälte ist nur wenig zu sehen von den unhaltbaren Zuständen, die einige Geschäftsleute auf der Bahnhofstraße beklagen. Doch es gibt sie, auch wenn es derzeit eher entspannt zugeht. weiter lesen