Veranstalter prüfen Rückzahlung nach "Southside"-Abbruch

|

Es werde noch intern beraten, sagte ein Sprecher des Veranstalters am Donnerstag in Hamburg. Das Unternehmen hatte zuvor angekündigt, sich etwas zu überlegen. Man will den rund 60 000 Besuchern wegen des Ausfalls großer Teile des Programms "entgegenkommen", wie es auf der Homepage heißt.

Der Veranstalter von "Rock am Ring" teilte am Donnerstag mit, 40 Prozent des Eintrittspreises zu erstatten. Das Festival in der Osteifel mit rund 90 000 Zuschauern war Anfang Juni vorzeitig beendet worden. Am vergangenen Wochenende fiel das "Southside" in Neuhausen ob Eck (Kreis Tuttlingen) am frühen Samstagmorgen nach heftigen Unwettern ins Wasser. Das Festival hatte am Freitag begonnen, war schon am Abend unterbrochen und am Samstag offiziell abgesagt worden. Tickets für die Veranstaltung hatten bis zu 199 Euro gekostet.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kripo-Beamter der Ulmer Polizei vor Gericht

Wegen Strafvereitelung und Unterschlagung von Geldbußen in zig Fällen muss sich ein Polizist vor der Justiz verantworten. Der Angeklagte bestreitet alles. weiter lesen