Urteil im Prozess um tödliches Überholmanöver erwartet

|
Rettungskräfte und zwei zerstörte Fahrzeuge in Rosenheim. Foto: Josef Reisner/Archiv  Foto: 

Im Prozess um die Schuldfrage bei einem tödlichen Überholmanöver vor einem Jahr in Rosenheim soll heuete das Urteil verkündet werden. Zuvor wird sich ein Gutachter dazu äußern, ob der wegen fahrlässiger Tötung angeklagte Autofahrer aus Ulm das Einscheren des überholenden Wagens womöglich behinderte. Auch mehrere Zeugen sollen vor den Plädoyers am Amtsgericht Rosenheim noch gehört werden.

Am ersten Verhandlungstag vor zwei Wochen hatte der 23-Jährige über seinen Anwalt jegliche Mitschuld an dem Unfall von sich gewiesen. Er selbst schweigt vor Gericht. Der gleichaltrige Autofahrer, der den Frontalzusammenstoß verursachte, ist krankheitsbedingt derzeit nicht verhandlungsfähig. Das Verfahren gegen ihn wurde deshalb abgetrennt.

Am Abend des 20. November 2016 war der Unfallfahrer aus Ulm in Rosenheim unterwegs. In einer Kurve überholte er zwei vor ihm fahrende Autos und schaffte es nicht mehr, rechtzeitig einzuscheren. Sein Fahrzeug stieß mit einem Kleinwagen zusammen, in dem drei junge Frauen saßen. Eine 21-Jährige starb am Unfallort, eine 15-Jährige wenig später im Krankenhaus. Der Unfall hatte in der Region für großes Aufsehen gesorgt. Es gab Mutmaßungen, es habe sich um ein illegales Rennen einer Clique junger Autonarren gehandelt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Handwerk: Edle Gravur rund um die Uhr

Florentin Mack beherrscht die seltene Kunst des Guillochierens. Die wellenförmigen Schnittmuster führen zu einer reizvollen Lichtbrechung – etwa auf dem Zifferblatt. weiter lesen